Öffentliche Beobachtungsaktion der Sternwarte Siebengebirge e.V. auf dem Drachenfels

Zum bundesweiten Astronomietag, am Sa. 25. März 2017, bietet der
Sternwarte Siebengebirge e.V. auf dem Drachenfelsplateau eine öffentliche
Beobachtung des Sternenhimmels an. Bei klarem Himmel baut der Verein dort
Teleskope auf. Der Orionnebel, der Sternhaufen der Plejaden und der Planet
Jupiter mit seinen Monden gehören zu den Beobachtungszielen. Auch der
aktuell sichtbare Komet 41P/Tuttle-Giacobini-Kresak kann ein Ziel sein,
wenn er beim Blick durchs Teleskop hell genug ist.

Zum Einsatz kommt das neue Spiegelteleskop der Sternwarte mit einem halben
Meter Durchmesser und einer Brennweite von zwei Metern. Das „DrachenAUGE
ins Universum“ ist das größte, mobile und öffentlich nutzbare Fernrohr in
der Region Bonn/Rhein-Sieg. Der Astronomietag findet einmal im Jahr statt.
Er wurde von der bundesweiten Vereinigung der Sternfreunde e.V. ins Leben
gerufen.

Lokaltermin:
Samstag, 25. März 2017
Drachenfelsplateau neben dem Glaskubus
Beginn: ca. 20:00 Uhr
Ende: ca. 23:00 Uhr

ACHTUNG Wetter: Bei schlechtem Wetter wird die Beobachtung auf einen
anderen Termin verschoben, der frühzeitig genug angekündigt wird. Ob die
geplante Beobachtung -wetterbedingt- stattfinden kann, dass erfährt man
spätestens am 25. März unter www.Sternwarte-Siebengebirge.de.

Alle ausführlichen Infos zum Event unter:
http://www.sternwarte-siebengebirge.de/beobachtungsaktion-zum-astronomietag-am-25-maerz-auf-dem-drachenfels/

Stichwort: EARTH HOUR
Am 25. März, Ab 20:30 Uhr, ruft der WWF übrigens weltweit dazu auf für
eine Stunde auf künstliche Beleuchtung zu verzichten. Infos unter
http://www.wwf.de/earthhour/
Zeitgleich könnten wir bei unseren astronomischen Beobachtungen also auch
von einem etwas dunkleren Himmel über den Städten Bad Honnef und
Königswinter Siebengebirge profitieren, wenn viele Bürger mitmachen.

Christian Preuß und das Team der Sternwarte Siebengebirge e.V.