Unter dem Titel „Aussichts-Sachen“ stellen Tim Adams, Alfred Schneiderwind und Jens Unglaube im Rahmen ihrer Vernissage am 23.10.2016 gemalte und fotografierte Landschaften aus dem Siebengebirge vor.

Der vierzehnjährige Schüler Tim Adams malt seit zwei Jahren gemeinsam mit Alfred Schneiderwind in dessen Atelier und hat schnell seine Leidenschaft für die kreative Arbeit entdeckt. Mit viel Ehrgeiz entwickelt er seitdem sein Talent und seine Fähigkeiten stetig weiter, jedoch nie ohne den Spaß am Schaffen aus den Augen zu verlieren, der stets sein Hauptantrieb ist.

Alfred Schneiderwind, diplomierter Designer und Inhaber der ortsansässigen Werbeagentur aligator kommunikation, malt selbst bereits seit seiner Kindheit. Seine Liebe zur Landschaftsmalerei ist in erster Linie durch das gemeinsame Tun mit Tim Adams wiederentfacht. Ein Schwerpunkt seiner Malerei sind expressive sowie ungegenständliche Motive. Die Malerei hat ihn neben seinem beruflichen Werdegang stets als wichtiger Gegenpol begleitet. Hier kann er seine eigene Kreativität weiter ausleben, experimentieren und neue gestalterische Wege gehen, die er dann oft auch beruflich wieder einsetzen kann.

Jens Unglaube, Mitinhaber des Bad Honnefer Büros lutz und unglaube architekten, fotografiert seit zehn Jahren und schätzt an dieser Tätigkeit besonders die Ruhe und das Sichzeitnehmen als Ausgleich zum Beruf. Die Landschaftsaufnahmen zählen ebenso zu seinen bevorzugten Motiven wie Stadt und Architektur, so dass sich hier der Kreis zwischen Beruf und Passion schließt.

Neben einzelnen Werken der drei Beteiligten zeigt die Ausstellung auch einige Bilderserien, in denen alle das gleiche Motiv interpretiert haben.

Die Vernissage findet am 23.10.2016 ab 14:00 Uhr in der Hauptstraße 71 in Bad Honnef statt, und jeder Besucher ist herzlich willkommen. Anschließend kann die Ausstellung noch während des Martini-Marktes täglich ab 16:00 Uhr besichtigt werden. ju