Freizeitbad auf der Insel Grafenwerth startet am 10.05.2018 in die Saison

Am Feiertag Christi Himmelfahrt, 10. Mai 2018, pünktlich um 10:00 Uhr werden Bürgermeister Otto Neuhoff und das Team des Bad Honnefer Freizeibades auf der Insel Grafenwerth die Badesaison 2018 eröffnen. Wie auch in den vergangenen Jahren werden unter den ersten Wasserbegeisterten Freikarten verlost. Ein Snack wird bereitstehen und die Besucherinnen und Besucher werden, solange der Vorrat reicht, ein kleines Präsent erhalten.

Das Freizeitbad hatte die Eröffnung verschieben müssen, denn technische Anlagen waren durch Frost beschädigt worden. Das Hochwasser, das die Insel zu Beginn des Jahres überschwemmt hatte, ist eine Besonderheit, die in anderen Freibädern nicht vorkommt. Aufgrund des Hochwassers mussten die Leitungen mit Wasser gefüllt werden und es war nicht sichtbar und unvermutet, dass danach noch Wasser in einigen Leitungen zurückgeblieben war, die in der Folge in den Frostnächten platzten. Die Leitungen sind repariert und die in Mitleidenschaft gezogene Heizungsanlage neu angeschafft, so dass einer Wassertemperatur von 25 oC nichts im Weg steht.

Allerdings startet die Freibadsaison mit verkürzten Öffnungszeiten, weil durch Langzeiterkrankungen von Mitarbeitenden Fachpersonal fehlt. Die Ausschreibungen für die Stellen laufen. Die DLRG hat dankenswerterweise Unterstützung zugesagt, so dass zwar das „Frühschwimmen“ wegfällt, aber täglich von 10:00 bis 20:00 Uhr geöffnet sein kann. Das „Spätschwimmen“ wird gewährleistet sein.

Erfreuliches kann angekündigt werden, denn eine neue Attraktion wurde angeschafft: „Waterline“ ist ein Seil, das über dem Wasser gespannt ist, und abwechselnd mit dem Sprungturm zur Nutzung freigegeben wird. „Waterlining“ schult die Balancefähigkeit. Wer schafft es bis zur anderen Beckenseite? Auf dem Seil können Saltos geübt werden, denn das Wasser fängt die Akrobatin oder den Akrobaten auf.

Außerdem wurde auf Wunsch von Gästen ein Zonenkonzept für das Gelände aufgestellt, das eine attraktive Eingangsgestaltung und eine gleichmäßigere Verteilung der Gäste auf die Liegeflächen ermöglicht. Wegweiser und farbliche Markierungen weisen hin auf die Einteilung in Ruhe- und Spielzonen und den Bereich, wo auch Musik erlaubt ist. Außerdem gibt es Zonen für Raucher/innen und Nichtraucher/innen. Das Rauchen wird in der kommenden Saison nur noch mit Aschenbecher gestattet, damit die Wiesen sauber bleiben. Wer keinen mitbringt, kann an der Kasse für 25 Cent einen Einweg-Aschenbecher in Größe einer kleinen Streichholzschachtel erwerben.

Saisonkarteninhaberinnen und -inhaber können für die Badesaison ermäßigte Parkgebühren auf dem Parkplatz an der Lohfelder Straße in Anspruch nehmen. An der Kasse werden Sonderparkausweise ausgestellt. Sie kosten für vier Monate 25,60 Euro und für fünf Monate 32,00 Euro bei zwei Stunden Parkdauer.

Events 2018 im Freizeitbad

Auch im Sommer 2018 wird es wieder Events geben, die in Zusammenarbeit mit der Agentur „creativ“ aus Bad Honnef veranstaltet werden:

Schon am Eröffnungstag, 10.05.2018, ab 12:00 Uhr, wird die Grillmeisterschaft ausgetragen. Gekämpft wird um den Titel des Bad Honnefer Grillchampions. Die fachkundige Anleitung erfolgt durch Schmidt Freizeit und frische Lebensmittel liefert der HIT Markt Bad Honnef. Grillmeister Marc Güldenring wird auch den Zuschauerinnen und Zuschauern Tipps und Tricks verraten. „Clara & Tiago“ sorgen mit südamerikanischer Musik für blendende Unterhaltung. An Getränke und knackige Wurst für den kleinen Hunger ist gedacht. Teams können sich noch anmelden oder ein Tisch kann reserviert werden per Telefon 02224/960 05 03 oder E-Mail redaktion@creativ-badhonnef.de. Gegrillt wird ein komplettes Menü aus Vor-, Haupt- und Nachspeise. Es gibt Preise zu gewinnen.

Am Sonntag, 24. Juni 2018,  wird der Fun-Jumpcontest mit „Waterlining“-Wettbewerb im Freizeitbad Grafenwerth stattfinden.

Am Sonntag, 08. Juli 2018, wird das zweite Bad Honnefer Minigolfturnier auf der Minigolfanlage Grafenwerth ausgetragen.

Das Team hofft auf gutes Schwimmbad-Wetter, damit viele Besucherinnen und Besucher den Sommer im Freizeitbad Grafenwerth genießen werden. Anregungen, um die Attraktivität des Freibades zu erhöhen, sind willkommen. Bekannt ist das Freizeitbad Grafenwerth in nah und fern durch seine einmalige Lage mit Ausblick auf Rhein und Siebengebirge, die die Badegäste neben allen anderen Vorzügen begeistert. cp

Foto: Betriebsleiter Marcus Killat geht schon einmal auf der Waterline über das Wasser, assistiert von Leiter des Freizeitbades Ricco Stein.