Gemeinsam für unsere schöne Stadt
Neuer Newsletter als Sonderausgabe erschienen

Seit wenigen Tagen liegt der frische Newsletter als Sonderausgabe gedruckt auf dem Tisch – und in den Briefkästen der Bad Honnefer Haushalte. Dieses Mal bilden verschiedenen Themen und Aspekte aus den Bereichen Verkehr, Ordnung und Sauberkeit den inhaltlichen Mittelpunkt. „Mir ist wichtig, dass die Bürgerinnen und Bürger über die Verbesserungen in Bad Honnef informiert sind“, erklärt Bürgermeister Otto Neuhoff die in diesem Jahr zweite Ausgabe, die gemäß dem Grundsatz „Gemeinsam für unsere schöne Stadt“ ein kollektives Verantwortungsbewusstsein befördert.

Den Blick lenkt die sechsseitige Broschüre zum einen auf die Entwicklung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV).  Erfreulich: Mit dem Fahrplanwechsel Ende August verbesserte sich die Anbindung von und nach Aegidienberg (Linien 562 und 560). Neue Haltepunkte und eine bessere Taktung – in Selhof punktet die Linie 566 mit deutlichen Verbesserungen.

Im Fokus steht zudem die Rolle des Ordnungsamtes bei Veranstaltungen, insbesondere bei Stadtfesten oder – wie zuletzt – beim Konzert von US-Folkstar Joan Baez auf der Insel Grafenwerth. Eng verzahnt agieren bei derlei Anlässen das Ordnungsamt, die Polizei und die Rettungsdienste. „Unser gemeinsames Ziel ist natürlich, die Sicherheit der Bad Honnefer und der Gäste, die von außerhalb kommen, sicherzustellen. Wir möchten aber auch Präsenz zeigen“, sagt Stadtbrandinspektor Frank Brodeßer.

Ein dritter Beitrag beleuchtet unachtsam auf Straßen und Plätzen hinterlassener Unrat. Der Tenor dabei: jeder kann etwas für eine schöne Stadt tun, in der es sich gut und gerne leben lässt. Das zeigt sich auch oder gerade bei regelmäßigen Aktionstagen. Jedes Jahr folgen zahlreiche Freiwillige dem Aufruf und säubern im Frühjahr die Stadt so wie im Herbst das Rheinufer. Ideal wäre jedoch, wenn der Müll erst gar nicht eingesammelt werden müsste. Hundebesitzer, die die Hinterlassenschaft ihrer Vierbeiner in Kottüten verschwinden lassen, gehen da mit gutem Beispiel voran.

Die kostenlose Newsletter-Sonderausgabe liegt im Rathaus, in der Tourist-Information sowie im Bürgerbüro und in der Außenstelle Aegidienberg aus.                  Andrea Hauser