Bad Honnef-Köln

0
435

Charity Walk des Lions Club Bad Honnef

Dass das Projekt des Lions Club Bad Honnef auf den Namen Charity Walk hört ist der internationalen Verwurzelung der Lions Bewegung zuzuschreiben. Wer indessen im Rheinland zu Hause ist, weiß mit dem Motto „Zo Fooß noh Kölle jonn“ weit mehr anzufangen. Es ist ein ehrgeiziges Vorhaben des Lions Club Bad Honnef , das vom 17.-19. Mai umgesetzt werden soll und es sucht seinesgleichen. Wer vom Start an dabei sein will muss sich auf eine Strecke von 46,3 Kilometern gefasst machen. Beruhigend könnte auf die Teilnehmer wirken, dass es

im Unterschied zu der traditionellen Sieben-Berge-Tour in der Ankündigung heißt:“ Alle Wege sind überwiegend flach“.

Der Plan sieht eine erste Etappe von Bad Honnef nach Troisdorf vor (22,7 km), eine zweite von Troisdorf  in das rechtsrheinische Köln (20,1 km) und einen „Schlussspurt“ am dritten Tag über den Rhein hinweg (3,5 km) in das Lindner Hotel. Dort empfängt die Wanderlustigen die Micky Brühl Band und natürlich rheinische Verpflegung, fest wie flüssig. Sowohl in Troisdorf als auch im rechtsrheinischen Köln kann übernachtet werden. Aber natürlich können  Wanderer auch nur an einzelnen Etappen teilnehmen und sich vom jeweiligen Tagesziel ins heimische Bett zurück transportieren lassen.

Die Idee zu dieser besonderen Benefiz-Veranstaltung geht auf den amtierenden Präsidenten des Lions Club Bad Honnef zurück. Frank Reufels, dem rheinischen Karneval herzlich verbunden, will einmal nicht nur die „tollen Tage“ in der Karnevalsmetropole verbringen.

Natürlich ist von den Teilnehmern für den guten Zweck ein „Startgeld“ aufzubringen. Es beträgt 75 Euro und wird dem „Förderverein Hauptsache Familie für Bad Honnef e.V.“ zugute kommen. Kinder aus armutsgefährdeten Familien werden von der erwanderten Summe unterstützt werden. Und wer sich zum Abschluss von den musikalischen Tönen der Micky Brühl Band frische Kräfte erhofft, sollte noch einen Zwanziger springen lassen.

Wer sich am 17.Mai gestiefelt und gespornt auf dem Parkplatz an der Insel Grafenwerth einfinden will, weil er neue Herausforderungen liebt, erfährt Näheres zum Ablauf des Projektes  unter info@lions-bad-honnef.de. sm