Badesigner als Lehrberuf ?

Ist Badesigner ein Lehrberuf ?

Heute erhielten wir mal wieder eine neue Anfrage. Herr Müller wir haben zwei Bäder, die bereits von einer Innenarchitektin geplant worden. Sind damit allerdings nicht ganz zufrieden, wie können wir mit ihnen zusammenarbeiten?

Badezimmer Designer ein Lehrberuf ?

Nun auch wenn diese Antwort sehr ernüchternd für den Interessenten klingt: Ganz einfach wir schauen uns das entstandene an und werden unter Umständen komplett neu beginnen. Denn oft sind die Raumaufteilung nicht richtig arrangiert, die Material Abstimmungen sind nicht passend und ganz zu schweigen von dem Lichtdesign.

Bad Designer als Ausbildungsform

Warum dem so ist? Es gibt zu dem Beruf des Baddesigners, eigentliche keine Ausbildungsform, obwohl dieses mehr als wichtig wäre. Was es auf dem Markt dazu gibt. Sind Zusatz Ausbildungen die verschiedene Hersteller, aber auch die Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft e.V. (VDS) der Dachverband der deutschen Unternehmen im Bereich Bad und Sanitär anbieten. Ob das allerdings alleine ausreicht ist fraglich! Wir befassen uns seit über 25 Jahren ausschließlich mit Bad- und Spa- Planungen.

Auch wenn der Trend zum kleinen Bad geht durch den immer enger werden Wohnraum. Das Design und die Entspannung ist dabei wichtiger als die Größe. So sagt fast die Mehrheit der Bundesbürger (44 Prozent) beim Platz Abstriche machen zu können, wenn das Badezimmer geschmackvoll eingerichtet ist. Fast 60 Prozent geben an, dass es sich mit Licht und anderen Techniken auch in kleinen Badezimmern entspannen lässt. Soweit zu einer Umfrage des Marktforschungsunternehmens Innofact.

raum-fuer-die-sinne-kolumne-torsten-mueller-bad-design

Bereits 2006 wurde Torsten Müller vom Magazin SCHÖNER WOHNEN als Top-Designer vorgestellt, inzwischen setzt er europaweit Maßstäbe in der Spa- und Raum-Architektur. Gefragter Berater internationaler Hersteller und Handwerksbetriebe wie auch Moderator und Trendscout für Messe-Runs mit der Presse für Branchenmessen und Kongresse wie IMM Cologne, ish Frankfurt und IFH/Intherm in Nürnberg.Die Welt am Sonntag zählte ihn zu den Top 30 der deutschen Bad-& Spa-Designer. 2011 nannte ihn die Frankfurter Rundschau unter den europäischen Top-Adressen der Ritualarchitektur. Ebenso als zukunftsweisend bezeichnete das Magazin „Das Bad“ seine Bad-Designs und Lichtkonzepte. Torsten Müller ist als Trendscout auf allen europäischen Lead-Design-Messen von Paris bis Mailand unterwegs. Prämiert wurden zudem von ihm entworfene Messestand-Designs, ebenso waren von ihm designte Produkte für den German Design Award nominiert.

Weitere Designtrends für Spa- und Raumarchitektur finden Sie unter www.design-bad.com