Bitte die Badewanne tauschen gegen eine Dusche.

Die Pille für ein langes Leben gibt es zwar noch nicht. Dennoch werden wir immer älter – wer nicht zu der Generation gehört die den steigenden Wohlstand selbst erlebt – freut sich bestimmt sehr über das neue KfW-Programm 455 denn hierbei handelt sich es um den Investitionszuschuss für altersgerechte bzw. barrierefreie Badumbauten. Für den altersgerechten umbauen ob im Bad oder auch die für die allgemeine Barriere-Reduzierung ist ein Zuschuss bis zu 6.250 € erhältlich. Informationen zu den Fördermöglichkeiten sind auf der KfW-Internetseite oder über das KfW-Infocenter unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 / 539 9002 erhältlich. Nun steht dem Badezimmer Design für die Sinne ab sofort nichts mehr im Wege. Und so viel sei versprochen alle Baddesign aus unserem Hause sehen nicht danach aus. Ein schnelles Handeln lohnt sich und ist erforderlich, denn auch für 2017 sind die Beträge schon fast aufgebraucht. Die förderbaren Maßnahmen in Badezimmer Design sind zum Beispiel eine bodengleiche Dusche, Modernisierung Toilette oder des Waschtisches. Ansprechend und normgerechte barrierefreie Bäder auch als Generationenbäder somit also die Bäder für die Zielgruppe 50 plus sollten allerdings nur von Experten geplant und ausgeführt werden. Zu groß ist die Gefahr sonst ein kleines Fiasko zu erleben. Ein Austausch der Badewanne gegen eine großflächige Dusche ist heute recht einfach zu realisieren denn längst haben sich die Hersteller auf diesen Markt eingestellt. Auch für die Rückseite in der Dusche gibt´s mittlerweile einige Möglichkeiten um über die nicht vorhanden Fliesen einen auch optischen Ausgleich zu schaffen sei es mit bedruckten Laminaten oder lackiertem Glas bis hin zu großformatigen Fliesen.

raum-fuer-die-sinne-kolumne-torsten-mueller-bad-designBereits 2006 wurde Torsten Müller vom Magazin SCHÖNER WOHNEN als Top-Designer vorgestellt, inzwischen setzt er europaweit Maßstäbe in der Spa- und Raum-Architektur. Die Welt am Sonntag zählte ihn zu den Top 30 der deutschen Bad-& Spa-Designer. 2011 nannte ihn die Frankfurter Rundschau unter den europäischen Top-Adressen der Ritualarchitektur. Ebenso als zukunftsweisend bezeichnete das Magazin „Das Bad“ seine Bad-Designs und Lichtkonzepte. Torsten Müller ist als Trendscout auf allen europäischen Lead-Design-Messen von Paris bis Mailand unterwegs. Prämiert wurden zudem von ihm entworfene Messestand-Designs, ebenso waren von ihm designte Produkte für den German Design Award nominiert.

Weitere Designtrends für Spa- und Raumarchitektur finden Sie unter www.design-bad.com

Glas-Duschrueckwand statt Fliesen in der Dusche

Badplanung oder Badezimmer Design Story.. Puristisch, schlicht und doch extravagant

Spa Design "für die Sinne" Lichtdesign Bad-Architektur