Badezimmer Idee und die enormen Unterschiede – gerade in der Badarchitektur ist vieles nicht ganz so einfach. Luxusbäder mit exklusivem Baddesign sollen mehr als nur für eine Wohlfühlatmosphäre sorgen. Sie wollen gesehen und bestaunt werden. Das richtige Badstyling trägt entscheidend für Wellness, Entspannung und Ruhe bei. Genau diese Philosophie haben sich viele Marktbegleiter zur Lebensaufgabe gemacht. Dabei werden meistens ganz neue Trends in der Badarchitektur gesetzt. Als Designer setzten Sie dabei vor allem auf naturbelassene und exklusive Materialien und lege die Akzente vor allem auf Form und Material. Und soviel ist mal sicher es beginnt alles mit der richtigen Planung.
Badezimmer Idee sind nun Taubengrau

Ein eleganter Auftritt mit gedeckten Farben

Auf den bereits vergangenen Leitmessen für Interieurdesign – der imm cologne und der Maison & Objet Paris – habe ich mich unter anderem auf die Farben konzentriert, die in diesem Jahr im Badezimmer den Ton angeben. Denn diese bestimmen nicht nur das optische Erscheinungsbild, sondern auch die emotionale Wirkung des Interieurs.

Badtrends 2018 oder auch die Trends für das Badezimmer 2018

Taubengrau und Cappuccino-Braun

Hier haben sich die meisten Hersteller dezent zurückgehalten und sich auf die Klassiker konzentriert: Schneeweiß, Taubengrau und Cappuccino-Braun. Damit wirkt das moderne Badezimmer im Jahre 2019 wie ein hervorragend sitzender Anzug vom Schneider: Elegant, distinguiert und perfekt sitzend, wie eine zweite Haut.

Taubengrau und

Dieser Trend zur vornehmen Zurückhaltung basiert auf dem Verlangen nach Ruhe und Stille, der sich auch auf das Interieurdesign 2019 überträgt. Man möchte zusätzliche Reize vermeiden und in der eigenen Wohlfühloase den Geist und die Seele zur Ruhe kommen lassen. Die gedeckten Weiß, Grau und Brauntöne kommen dieser Sehnsucht nach der Essenz des eigenen Ich sehr entgegen.

Kleine exklusive Bäder

Badezimmer mit gedeckten Farben

Als Designer freue ich mich über diesen Trend, der die Qualität der verwendeten Materialien in den Vordergrund rückt und diesen eine Hauptrolle zuspielt. Natürliches Holz, echter Naturstein und feinste Keramikerzeugnisse zeigen sich dieses Jahr in einer unbearbeiteten Form, die die Seele der Produkte in den Fokus stellt und von diesen die höchste Qualität verlangt. Die Formensprache ist ebenso reduziert und unterstützt dadurch das neue meditative Zen-Erlebnis im eigenen Private Spa im Badezimmer.

Badezimmer Idee und die enormen Unterschiede – gerade in der Badarchitektur ist vieles nicht ganz so einfach. Luxusbäder mit exklusivem Baddesign sollen mehr als nur für eine Wohlfühlatmosphäre sorgen. Sie wollen gesehen und bestaunt werden. Das richtige Badstyling trägt entscheidend für Wellness, Entspannung und Ruhe bei. Genau diese Philosophie haben sich viele Marktbegleiter zur Lebensaufgabe gemacht. Dabei werden meistens ganz neue Trends in der Badarchitektur gesetzt. Als Designer setzten Sie dabei vor allem auf naturbelassene und exklusive Materialien und lege die Akzente vor allem auf Form und Material. Und soviel ist mal sicher es beginnt alles mit der richtigen Planung.
Badezimmer Idee und die enormen Unterschiede – es beginnt alles mit der richtigen Planung.

Die neuesten Trends für das Badezimmer 2019

raum-fuer-die-sinne-kolumne-torsten-mueller-bad-designBereits 2006 wurde Torsten Müller vom Magazin SCHÖNER WOHNEN als Top-Designer vorgestellt, inzwischen setzt er europaweit Maßstäbe in der Spa- und Raum-Architektur. Gefragter Berater internationaler Hersteller und Handwerksbetriebe wie auch Moderator und Trendscout für Messe-Runs mit der Presse für Branchenmessen und Kongresse wie IMM Cologne, ish Frankfurt und IFH/Intherm in Nürnberg.Die Welt am Sonntag zählte ihn zu den Top 30 der deutschen Bad-& Spa-Designer. 2011 nannte ihn die Frankfurter Rundschau unter den europäischen Top-Adressen der Ritualarchitektur. Ebenso als zukunftsweisend bezeichnete das Magazin „Das Bad“ seine Bad-Designs und Lichtkonzepte. Torsten Müller ist als Trendscout auf allen europäischen Lead-Design-Messen von Paris bis Mailand unterwegs. Prämiert wurden zudem von ihm entworfene Messestand-Designs, ebenso waren von ihm designte Produkte für den German Design Award nominiert.

Weitere Designtrends für Spa- und Raumarchitektur finden Sie unter www.design-bad.com