Klare e-mobility-Strategie: Die BHAG bringt Elektromobilität im Versorgungsgebiet voran und schließt Kooperationsvertrag mit der wallbe GmbH

Bis zum Jahr 2020 sollen eine Million Elektrofahrzeuge auf deutschen Straßen rollen. Um dieses Ziel zu erreichen, fehlen etwa 35.000 neue Ladepunkte bundesweit. Das haben Wissenschaftler im Rahmen des Projekts LADEN2020 ermittelt. Die Bad Honnef AG sieht sich als Energieversorgungsunternehmen beim Klimaschutz in einer besonderen Verantwortung und sorgt für den Ausbau des Ladenetzes hier in der Region. Noch in diesem Jahr werden weitere BHAG-Ladestationen installiert. Die erste Ladestation errichtete das Unternehmen bereits 2014 auf dem Rathausplatz in Bad Honnef.

Verschiedene Studien zeigen aber auch, dass bei wachsender E-Mobilität die meisten Ladevorgänge zu Hause stattfinden werden, da die Reichweite der Fahrzeuge steigt und der E-Fahrer somit nicht so häufig auf öffentliche Ladeinfrastruktur angewiesen ist.

Die BHAG wird daher maßgeschneiderte Angebote für Hausbesitzer oder Gewerbetreibende erstellen, die ihr Fahrzeug unter dem eigenen Carport oder in der Garage laden wollen.

Um diesen Ausbau zu ermöglichen, hat die BHAG mit der wallbe GmbH aus Schlangen bei Paderborn einen Kooperationsvertrag geschlossen, wallbe liefert die Ladesäulen und Wandboxen sowie die nötige Software. Die BHAG wird die Kunden beraten, die Produkte vertreiben und sich um die Installation kümmern.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Bad Honnef AG ein motiviertes und engagiertes Energieversorgungsunternehmen als Partner gewinnen konnten, der die Chancen der Elektromobilität für sich erkannt hat“, bestätigt Dr. Dominik Freund (r.) die Kooperation mit der BHAG. Dr. Freund ist als geschäftsführender Gesellschafter davon überzeugt, dass sich mit der Elektromobilität für Energieversorger und Stadtwerke viele neue Geschäftsmodelle auftun. „Viele unserer zufriedenen Kunden haben mit unserem attraktiven Gesamtpaket, bestehend aus Hardware, Software und verschiedensten Lösungen, nahezu alle Möglichkeiten, um ihre eigene Elektromobilitäts-Strategie zu fahren“, ergänzt Dr. Freund.

Am Mittwoch, den 28. März hat die Bad Honnef AG ihre e-mobility-Strategie für das Jahr 2018 und ihr neues e-Design vorgestellt. Das neue Portfolio zielt dabei vor allem auf intelligente Ladelösungen für private und gewerbliche Anwendungsbereiche, mit moderner Technologie und einfach in der Bedienung ab. An den Wandladestationen können die Fahrer ihr E-Fahrzeug bequem zu Hause oder während der Bürozeiten laden – mit deutlich kürzeren Ladezeiten als an einer herkömmlichen Schuko-Steckdose. dp