Bianca Erning

0
1212

Meine sehr verehrten Damen und Herren, nach dem sensationellen Martini Markt fand am Dienstag der Einzelhandelstreff vom Centrum e.V. statt. Und obwohl Georg Zumsande im Vorfeld von einem „ganz wichtigen Termin“ mit „Staffelstab-Übergabe“ gesprochen hatte, fanden nicht wirklich viele Unternehmer den Weg zum Treff, der diesmal im „hairSTOP-Studio“ von Bianca Erning statt fand. Zumsande stellte klar, dass er und Walter Löbach im kommenden März zurück treten werden.

Darüber hatte ich an dieser Stelle bereits berichtet, aber nun ist es halt offiziell. Jürgen Kutter würde allerdings auch weiterhin den Martini Markt organisieren ebenso wie die „Schlemmerabende“ und das weihnachtliche „Kaminzimmer“. Weitere Großveranstaltungen könnten aus finanziellen Gründen-aus heutiger Sicht- nicht mehr gestemmt werden, es sei denn, die Stadt übernehme die Regie. Was allerdings eher unwahrscheinlich ist. Zur Nachfolge: Zumsande stellt sich ein junges Team an der Spitze des zukünftigen Stadtmarketings vor, die Verantwortung solle dabei auf mehrere Schultern verteilt werden. Bevorzugt auf „weiblichen Schultern“, denn es würden immer mehr Unternehmerinnen hier in der Stadt an den Start gehen. Wie eben auch Bianca Erning, die voller Tatendrang sei. Und Erning könnte sich durchaus vorstellen, in einem Team auch Verantwortung zu übernehmen.

Ein Thema liegt bereits auf dem Tisch: „Late Night-Shopping“ am 6.Dezember. 22 Innenstadtunternehmer hätten bereits ihr Interesse bekundet. Unterstützt wird das „Projekt“ von der Wirtschaftsförderung der Stadt. Ein Zeichen für die Zukunft? Könnte sein. Andrea Hauser von der städtischen Wirtschaftsförderung signalisierte schon mal Unterstützung zu, wenn auch keine finanzielle. Die Karten werden neu gemischt, wie das neue Blatt aussieht, das weiß derzeit quasi niemand so ganz genau. Georg Zumsande sagte zum Abschluss der Veranstaltung: „Ich ziehe mich zurück und werde niemanden mehr herein reden“.