Die unabhängige Wählergemeinschaft BÜRGERBLOCK BAD HONNEF hat auf ihrer Mitgliederversammlung Otto Neuhoff (m.) zum zweiten Mal als Bürgermeisterkandidat ein- stimmig nominiert.

„Der BB ist die erste und führende Kraft in Bad Honnef für das Projekt „parteiunabhän- giger Bürgermeister. „Nachdem wir in 2008 mit Ralf Schaaf knapp das Ziel verfehlten, waren wir in 2009 mit Otto Neuhoff erfolgreich. Wir etablierten einen erfolgreichen In- dustriemanager, der in den zurückliegenden 5 1/2 Jahren die Stadt aus dem Stillstand herausgeführt hat, so Christoph Kramer, Vorsitzender des BB.

In dieser Zeit hat der BB gemeinsam mit Otto Neuhoff zahlreiche Projekte initiiert, z.B.: Gesamtschule St. Josef, Sicherung Grundschule Rhöndorf, Neubau Begegnungszent- rum, Stabilisierung der sozialen Strukturen durch Wachstum, Mobilitätskonzept, Ende der Haushaltssicherung etc.

Dabei hat sich der politische Willensbildungsprozess in Bad Honnef zu einer „direkten Demokratie“ gewandelt, indem der BB mit wechselnden Mehrheiten jene Projekte um- gesetzt hat, die aus finanziellen, sozialen und ökologischen Aspekten unsere Stadt nach vorne bringen, so Christoph Kramer weiter.

Diesen Prozess möchte der BB gemeinsam mit Otto Neuhoff auch nach 2020 fortset- zen, da Jahrzehnte des Stillstands nicht in einer Legislaturperiode beseitigt werden können, so der Vorsitzende des BB. Er muss die Chance erhalten nach 2020 die Ernte einzuholen, die er gesät hat.

Hierzu zählen vor allem die Ziele, die im Integrierten Stadtentwicklungskonzept („ISEK) hinterlegt sind: Schaffung von bezahlbarem Wohnraum durch die Erschließung von Honnef Süd unter ökologischen Gesichtspunkten, Entwicklung der Innenstadt ohne wei- tere Verdichtungsbebauung mit sinnvollen Mobilitätskonzepten, Durchführung von Infra- strukturmaßnahmen bei Schule und Sport, der Erhalt einer funktionierenden Innenstadt.

Die Basis hierfür ist eine solide und generationsgerechte Finanzpolitik. Für dies stehen der BB und Otto Neuhoff. ck