Foto: Michael Lingenthal gratuliert Otto Neuhoff

Soviel Zeit musste sein: Zu Beginn der CDU-Mitgliederversammlung am Mittwochabend im Haus Rheinfrieden erinnerte Parteichef Michael Lingenthal an die Morde in Halle und setzte damit ein deutliches Zeichen gegen Rechtsterrorismus und Antisemitismus. Dann gab er das Ziel für die kommende Kommunalwahl am 13. September 2020 aus: Alle 16 Direktmandate gewinnen. Und den Bürgermeister stellen. Und der heißt Otto Neuhoff. Mit 93 Prozent der abgegebenen Stimmen wurde der parteilose, amtierende Bürgermeister von den CDU-Mitgliedern nominiert. Neuhoff stellte seine Erfolgsbilanz vor, die er im Rat vor allem mit der Unterstützung der CDU durchsetzen konnte. „Nur gemeinsam sind wir stark, nur gemeinsam können wir die Stadt voran bringen“. Und: Man müsse bei einigen Entscheidungen zum Wohle der Stadt auch Kritik ertragen können. Ein ausführlicher Bericht folgt. bö