Foto: Frühstück im Bad Honnefer Rathausfoyer für die ehrenamtlich Tätigen in der Flüchtlingshilfe

Hauptsache Familie – Bündnis für Bad Honnef und Stadt Bad Honnef richteten wie jedes Jahr ein Frühstück für ehrenamtlich Tätige aus. Dieses Jahr waren Menschen eingeladen worden, die sich als Begleitung sowie Patinnen und Paten im Sprachunterricht, in der Starthilfe, in den internationalen Cafés, in der Nähstube, für die Tafel und Kleiderstube der Caritas unentgeltlich für Flüchtlinge einsetzen. Erste Beigeordnete der Stadt Bad Honnef Cigdem Bern begrüßte die Frühstücksrunde und bedankte sich für die großartige Unterstützung. Rund 80 Helferinnen und Helfer waren der Einladung gefolgt. Im Foyer des Bad Honnefer Rathauses wurde unter dem Weihnachtswunschbaum an von Hauptsache Familie ansprechend dekorierten Tischen gespeist. Das Frühstück ist zum einen ein Dankeschön für die geleistete Hilfe, zum anderen dient es zum Gedankenaustausch und Kontakte der Helfenden untereinander können geknüpft werden. Dr. Beate Schaaf, Organisatorin von Hauptsache Familie, konnte einem Flüchtling eine Ehrenamtskarte übergeben, denn der Syrer Roman Abdi hilft regelmäßig im internationalen Café, in der Fahrradwerkstatt und ist beim Jugendrotkreuz. Er ist wohl einer der ersten Flüchtlinge, der eine Ehrenamtskarte, durch die verschiedene Preisermäßigung möglich sind, nutzen kann. Mehr Informationen dazu gibt es unter www.ehrensache-nrw.de. cp