Eine musikalische Lesung in der Parkresidenz am 29.September, 19 Uhr.

Wie nehmen große deutsche Dichter die Jahreszeiten wahr? Die Antwort geben Martin Seidler und Volker Höh mit diesem einzigartigen Programm. 24 persönlich ausgewählte Gedichte werden von Volker Höh, einem der vielseitigsten und interessantesten deutschen Gitarristen, eindrucksvoll begleitet! Seine Auswahl klassischer Gitarrenliteratur gibt den Gedichten einen einmaligen musikalischen Rahmen – ob ein Tango für Ringelnatz oder ein Präludium von Bach für Hermann Hesse. Genießen Sie diesen harmonischen Streifzug durch’s Jahr mit wunderbarer Filmmusik fürs Kopfkino!

Volker Höh gehört zu den renommiertesten deutschen Gitarristen. Als Solist, mit Orchestern und in kammermusikalischen Besetzungen ist er – auch als Kulturbotschafter für das Goethe Institut – auf den internationalen Konzert- und Festivalbühnen zu Hause!

www.volker-hoeh.de

Martin Seidler gehört zu den bekanntesten Gesichtern des SWR-Fernsehens. In seiner Freizeit taucht er gerne ab in die Welt der Poesie. So hat er neben Kästners 13 Monaten auch schon „Mantel, Schwert und Feder“, literarische Parodien auf den heiligen Martin von Ulrich Harbecke vertont und hat mit „Elwetritsch – Helfer in der Not“ auch schon eine Geschichte von Cornelia Funke als Hörbuch eingesprochen. eb

Foto: Claudia Rothenberger