Interieur-Gigant Porcelanosa

Die international medial beleuchtete Messe des Interieur-Giganten Porcelanosa steht kommende Woche ins Haus. Während Sie also diese Ausgabe in den Händen halten, darf ich die neuesten Trends und Kollektionen mit eigenen Augen bestaunen. Das spanische Label, das zu den weltweiten Marktführern im Bereich Bad / Spa und Interieur gehört, jedoch in Deutschland noch unterrepräsentiert ist, präsentiert dort wegweisende Designs aus dem eigenen Haus. Die Aussagekraft der Entwürfe des Einrichtungsexperten ist kaum zu überschätzen – Mikrotrends von heute werden von dem Kreativteam aufgegriffen und zu Hypes von morgen verarbeitet. In der Wirkung lässt sich die Vorstellung der Porcelanosa Kreationen durchaus mit dem Salone del Bagno vergleichen, der schon im April ins Haus steht.

Deutsche Hersteller, die durchaus Qualität und Design zu vereinen wissen, bleiben jedoch was die Innovationsfähigkeit und die Trendsicherheit angeht um einige Dimensionen hinter dem spanischen Vorreiter zurück.

Trends aus der Designer Welt

Rückkehr aus Valencia

Gleich nach der Rückkehr aus Valencia kehre ich wieder (fast) auf die TV-Schirme zurück. Nach langen Gesprächen, Präsentationen und Arbeitsproben beginnt in wenigen Tagen der Testdreh zu einem neuen Fernsehformat. Unter dem vielversprechenden Arbeitstitel „Mein neues Traumbad“ soll eine Dokumentation Designerbäder ins rechte Licht setzen. Wie das Konzept aussehen wird, steht noch nicht fest, weshalb auch eine Zusage unsererseits noch unter Vorbehalt erteilt wird – denn man möchte sich ja selbst treu bleiben

raum-fuer-die-sinne-kolumne-torsten-mueller-bad-design

Bereits 2006 wurde Torsten Müller vom Magazin SCHÖNER WOHNEN als Top-Designer vorgestellt, inzwischen setzt er europaweit Maßstäbe in der Spa- und Raum-Architektur. Gefragter Berater internationaler Hersteller und Handwerksbetriebe wie auch Moderator und Trendscout für Messe-Runs mit der Presse für Branchenmessen und Kongresse wie IMM Cologne, ish Frankfurt und IFH/Intherm in Nürnberg.Die Welt am Sonntag zählte ihn zu den Top 30 der deutschen Bad-& Spa-Designer. 2011 nannte ihn die Frankfurter Rundschau unter den europäischen Top-Adressen der Ritualarchitektur. Ebenso als zukunftsweisend bezeichnete das Magazin „Das Bad“ seine Bad-Designs und Lichtkonzepte. Torsten Müller ist als Trendscout auf allen europäischen Lead-Design-Messen von Paris bis Mailand unterwegs. Prämiert wurden zudem von ihm entworfene Messestand-Designs, ebenso waren von ihm designte Produkte für den German Design Award nominiert.

Weitere Designtrends für Spa- und Raumarchitektur finden Sie unter www.design-bad.com