Es ist die perfekte Kombination: Gaumenschmaus und Spass für einen guten Zweck. Geboren wurde die Idee-natürlich-bei einem guten Abendessen und die Zusammensetzung der Beteiligten ist unverändert: Klaus und Gudrun Nickel, Rüdiger und Irene Fuchs, Lars Timmermann und Dirk Wilhelm, Uwe und Renata Westhoven.

Zutaten: Nette Gäste und eine Tombola. So kamen bei den bisherigen drei „Dinner für Bad Honnef“ stolze 20.000 Euro zusammen. Zuletzt 7.500 Euro für die Musikschule und den Kulturring. Die symbolische Übergabe des Schecks fand Anfang der Woche vor dem Restaurant „Chamai“ in Rhöndorf statt. Denn: Inhaber Clemens Chamai sorgte diesmal für die Gaumenfreuden. bö