Foto: Soll wieder Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens werden. Die Bar Maxx, ehemals XXL

Ein uralter Schlager von Johannes Heesters („Heute geh´n wir in´s Maxim“) sollte für Bad Honnef umgeschrieben werden: „Heute geh´n wir in`s Maxx“, so der neue Generaldirektor, Thomas Steger, des „Maxx by Steigenberger“ (ehemals Avendi Hotel). Heißt: Weg vom eher sterilen Seminar-Hotel, hin zu einem Wohlfühlhotel für die gesamte Region. Und so wird das komplette Haus Stück für Stück umgebaut und neu möbliert. Von den Zimmern, über das Foyer, das Restaurant und die Bar.

„Wir haben ein tolles Team übernommen und gehen jetzt mit vielen neuen Ideen, jung und frisch an die Arbeit“. So wird es in den Zimmern keine Minibars mehr geben, sondern eine Versorgungsstation im Foyer mit Getränken und hausgemachten Snacks, die rund um die Uhr geöffnet ist. Es wird auch kein Restaurant mehr im klassischen Sinne geben, „In Bad Honnef gibt es so viele ausgezeichnete Restaurants und bei Veranstaltungen arbeiten wir mit einem Caterer („Landwind“ von Bernd Becker) zusammen“. Direktor Steger, der sich eher als Gastgeber sieht, stellt den Mensch in den Mittelpunkt seines Wirkens, „Menschen müssen Menschen mögen“. Und: „Bei uns stehen Kommunikation und Kreativität im Mittelpunkt, nicht das Essen“. Begeistert ist er vom Standort. „Wir haben hier ein Dornröschen geweckt“. bö 

Fotos unten: Enthüllung mit Bürgermeister Otto Neuhoff, das neue Restaurant, die Macher mit Direktor Thomas Steger (m.)