Beobachtung der Totalen Mondfinsternis am 27. Juli

Am Freitag, den 27. Juli 2018, kommt es zur längsten totale Mondfinsternis in diesem Jahrhundert. Der Mond durchläuft dabei den Schatten unserer Erde im Weltraum, wird dabei dunkler und leuchtet in einem tiefrotem Licht. Von 21.30 bis 23.14 Uhr hält sich der Mond vollständig im Kernschatten der Erde auf – es herrscht eine totale Mondfinsternis. Zugleich befindet sich der Planet Mars in relativer Erdnähe und erstrahlt, südlich vom Mond, orange-rot am Himmel. Es ist das astronomische Großereignis im Jahr 2018.

Aus diesem Anlass führt der gemeinnützige Verein Sternwarte Siebengebirge e.V. eine öffentliche Beobachtung auf dem Drachenfelsplateau durch. Die Besucher könnten das Ereignis mit dem bloßen Auge beobachten. Auch ein Blick durch die Teleskope der Sternwarte Siebengebirge ist möglich. Ob die geplante Beobachtungsaktion -wetterbedingt- stattfinden kann, verkünden wir spätestens am 27. Juli unter www.Sternwarte-Siebengebirge.de.

Sonderfahrten der Drachenfelsbahn. Sollte die Beobachtungsaktion wie geplant stattfinden können, dann kommen interessierte Mitbeobachter diesmal kostenlos mit der Drachenfelsbahn auf den Berg und wieder hinunter. Möglich wird dies durch die freundlicheUnterstützung der Tourismusförderung der Stadt Bad Honnef und der Tourismus Siebengebirge GmbH, die sämtliche Ticketpreise für uns übernehmen. Danken möchten wir auch der Drachenfelsbahn, die die Sonderfahrten für uns möglich macht.                                                                                                                                        Christian Preuss

Geplanter Beobachtungstermin: 27. Juli 2018, Drachenfelsplateau

Sonderfahrzeiten der Drachenfelsbahn: Bergfahrt: 21:00 Uhr

Talfahrt: 00:30 Uhr

Foto: Christian Preuss