Martina Ihrig und Rainer Quink (l.) heißt die neue Doppelspitze der FDP. Da sich der bisherige Fraktionsvorsitzende Quink nach einer langen Krankheit nun in Reha befindet, war es zu dieser Entscheidung gekommen, die sie gemeinsam mit FDP-Ratsmitglied Hartmut Schneider (r.) der Presse mitteilten.  Diese Lösung soll bis zum Ende der laufenden Legislaturperiode gelten. Die FDP will sich nun verstärkt dafür einsetzten, dass der „City-Ring“ in der Innenstadt endlich realisiert wird. Außerdem werden sich die Liberalen für eine bessere Anbindung zwischen dem „Berg-und Talbereich“ einsetzen. Außerdem stellten sie auf der letzten Ratssitzung den Antrag auf eine „Vertretung für Menschen mit Behinderung“. bö