August ist für die Rheinbreitbacher Parkfestzeit. Wochenlang werkeln im Hintergrund die Aktiven der Ortsvereine, damit am letzten Wochenende des Monats das größte und beliebteste Sommerfest von Rheinbreitbach stattfinden kann. Seit nunmehr 38 Jahren.

Es ist längst lieb gewonnene Tradition geworden, dass der Sommer in Rheinbreitbach mit dem Parkfest an der Oberen Burg seinen feierlichen Höhepunkt erreicht. Die Idee, dass die Ortsvereine alljährlich ein großes, gemeinsames Fest veranstalten, entstand Ende der 70-er Jahre nach den Feierlichkeiten zum 1000-jährigen Ortsbestehen. Veranstalter des Parkfests ist der Förderverein der Ortsvereine; dieses Jahr geleitet von einem neuen Vorstand – die Zeichen stehen auf Kontinuität.

So werden die Fachwerkbuden auch dieses Jahr wieder am letzten Samstag im August (26.8.) um 17 Uhr nachmittags öffnen. Offiziell beginnt das Parkfest dann um 19 Uhr mit dem traditionellen Fassanstich durch Ortsbürgermeister Wolfgang Gisevius. Musikalisch begleitet wird der Vorabend von den Burgbläsern, ehe dann die berühmt-berüchtigte „Performance Live Band“ übernimmt. In Rheinbreitbach muss man eigentlich niemandem mehr erzählen, wer das ist: die Coverband mit dem charismatischen Soul-Sänger und Frontmann Kenneth King gehört zu den beliebtesten im Rheinland. Bei den Rheinbreitbachern hat sie sich in den letzten Jahren Kultstatus erspielt. Für das leibliche Wohl sorgen mehrere Bierbuden, dazu gibt es vom Spießbraten bis zum Fischbrötchen unterschiedlichste Leckereien.

Der Sonntag steht dann ganz im Zeichen der Familie. Frühaufsteher können ab 7 Uhr beim Flohmarkt mitmachen oder selbst auf Schnäppchenjagd gehen. Für die Kinder gibt es eine Hüfburg und Trampolinspringen. Zur musikalischen Unterhaltung tragen neben den Burgbläsern auch die Musikfreunde Urfeld, das Blasorchester Bruchhausen und DJ Rene bei. Außerdem wird es am Nachmittag ein großes Kuchenbuffet in der Oberen Burg geben (Spenden erwünscht!). Wegen der begrenzten Zahl an Parkplätzen im Ort raten die Veranstalter dazu das Parkfest nach Möglichkeit mit ÖPNV, Fahrrad oder fußläufig anzusteuern. Am Sonntag wird wegen des Flohmarkts die gesamte Schulstraße gesperrt sein (Warnhinweis: der ruhende Verkehr wird überwacht (Knöllchengefahr!)). eb