Sehr geehrter Herr Bürgermeister, lieber Herr Neuhoff,

am 26. Januar diese Jahres wurde uns Anliegern des Floßwegs die Planung zum Ausbau unserer Straße als Durchgangsstraße vorgestellt.

Wir waren sehr betroffen
– sowohl was die in unseren Augen unzureichende und kurzsichtige verkehrstechnische Planung betrifft als auch den zu erwartenden Verkehrszuwachs in einem Kinder-freundlichen Wohngebiet.

– Darüber hinaus bestürzte uns die uns in Aussicht gestellt finanzielle Belastung für die Kostendeckung einer, man kann es nicht anders sagen: geplanten „Premiumstraße“, deren Finanzierung einige Anlieger in Existenznöte bringen würde. Das kann einfach nicht sein!
Unsere Befürchtungen, Einwände und Argumente gegen diese Planung haben wir Ihnen und den im Rat der Stadt vertretenen Fraktionen detailliert in schriftlicher Form zukommen lassen – in der Hoffnung, hier Gehör zu finden.

Wir Unterzeichnenden sprechen uns vehement dafür aus, dass der Floßweg Wohnstraße bleibt. Seine Umgestaltung in eine Durchgangsstraße lehnen wir ab.

Aus diesem Grund wollen wir die Sperrung des Floßwegs beibehalten und bitten darum, die Planungen so nicht weiter zu verfolgen.

Bad Honnef, den 16.03.2017