Aiai, da kommt eine Mail von Herrn Zumsande: „Feiern Sie gemeinsam mit uns die Rückkehr des Frühlings:

Fühl Dich frühlich“ am verkaufsoffenen Wochenende Samstag, den 7. und Sonntag, den 8. April 2018. Präsentationen von Garten- und Landschaftsbau, Floristen, Kunsthandwerk und Wohnaccessoires inspirieren Sie für die geschmackvolle Gestaltung der schönsten Jahreszeit!

Der örtliche Einzelhandel lädt zum Shopping ein (Sa 10.00 – 18.00, So 13.00 – 18.00), und die Gastronomie rund um Marktplatz und Fußgängerzone freut sich auf Ihren Besuch.“ Das erste große Stadtfest des Jahres steht bevor. Und die große Frage: Wie gehen die Besucher mit der neuen Parkplatzsituation um? Wird es einen Einnahmerekord in der Stadtkasse geben? Ich bin gespannt. Und nun haben wir mal so richtig öffentlichen Krach in der Bude.

Und der geht so: In einem ganzseitigen Interview mit dem General Anzeiger erklärt  Bürgermeister Otto Neuhoff das Parkraumbewirtschaftungskonzept. In diesem Zusammenhang vermutet er bei SPD und Grüne „partielle Demenz“. Denn gerade SPD und Grüne, die nun heftig gegen die Parkraumbewirtschaftung wettern, hätten die Ausweitung der Zone A und die Ausweitung der gebührenpflichtigen Zeiten erst ins Spiel gebracht.

Im ursprünglichen Konzept der Stadtverwaltung sei das so nicht vorgesehen gewesen. Prompt schlägt die SPD zurück: „Indem der Bürgermeister die SPD öffentlich beschimpft verlässt er den politischen Diskurs und stellt sich außerhalb aller gewohnten Umgangsformen innerhalb unseres kommunalen politischen Lebens“, sagt Guido Leiwig, Fraktionsvorsitzender der SPD. „Aus dem Bürgerdialog wird nach unserem Empfinden immer mehr ein Bürgermeistermonolog“. Ja, ist denn schon Wahlkampf?

Schauen wir doch mal in der Gerüchteküche nach. Dort sehen wir drei Bürgermeisterkandidaten die ihr Honnefer Süppchen kochen wollen. Eben Guido Leiwig, SPD, Hansjörg Thamoj, CDU, und Otto Neuhoff ? 2019 beginnt der Wahlkampf. 2020 wird gewählt. Da müssten jetzt schon die ersten Sondierungsgespräche beginnen. Davon habe ich aber noch nichts gehört. Oder habe ich partielle Demenz? Ostern! Ferien! Die Urlaubszeit beginnt. Nicht für mich. Ich werde Frau Brackelsberg (z.Z. in Urlaub) vertreten und die Wirtschaft fördern. Eschi, Hansi, Veli, Welschi, Karlotti…Ist doch schön hier, oder? Urlaubszeit heißt: Auf der Linzer Straße gibt es kaum noch Staus.

Jetzt fällt mir nichts mehr ein. Glückes Geschick, da kommt noch eine Mail von den Dragons herein: „Sonnenschein und strahlende Gesichter am Menzenberg. Der Schmerz über das vorzeitige Ausscheiden aus den Playoffs ist endgültig verflogen und gemeinsam mit ihren Fans und Unterstützern blickten die Dragons am vergangenen Samstag auf eine erfolgreiche Spielzeit 2017/2018 zurück.

Bereits am Nachmittag wurde das sportliche Wohnzimmer der Drachen wieder auf Betriebstemperatur gebracht, denn alle ehrenamtlichen Helfer, sowie Partner und Sponsoren der Drachen waren zum exklusiven Basketball-Training mit den Profis der ProB-Mannschaft geladen. Das angenehme Geräusch dribbelnder Basketbälle erfüllte den DragonDome, gepaart mit viel Lachen und dem einen oder anderen Fachgespräch über die abgelaufene Saison“. Frohe Ostern zusammen…