Frühlingsbeginn im Badezimmer

Tipps vom Designer: Badezimmer vergrößern mit dem Bodenbelag

Der Frühling naht mit großen Schritten und die Natur zeigt sich schon in wenigen Wochen von ihrer schönsten Seite. Das Erblühen und Neuerwachen lässt sich natürlich nicht nur draußen spüren, sondern auch in unserem Inneren. Der Drang nach Neuem, Unerwartetem und Hellem veranlasst viele nun zum Umgestalten des eigenen Badezimmers.

ISH 2019 und die 12 Farbtrends für ihr Baddesign

 

Es muss natürlich nicht immer eine komplette Renovierung sein, denn auch mit Kleinigkeiten lassen sich die Frühlingsgefühle in das Wohlfühlbad bringen:

  • Lassen Sie Farben sprechen. Nach den langen, dunklen Wintermonaten ist die Sehnsucht nach Frische und Farbe deutlich zu erkennen. Wagen Sie sich an neue Badezimmer-Accessoires, die mit einem leidenschaftlichen rot, einem sonnigen Gelb oder einem erfrischenden Türkis neue Perspektiven auf die bekannte Einrichtung aufzeigen.
  • Kuschelige Handtücher, ein weicher Pouf aus glänzendem Samt oder ein Teppich mit langen Fasern – Der Wunsch nach Berührung und neuen haptischen Erlebnissen kann auch im eigenen Home Spa verwirklicht werden. Versuchen Sie sich an neuen Stoffen, die spannende Sinneserfahrungen garantieren.
  • Ein erfrischender Sommerregen, eine taufeuchte Wiese oder die salzige Brise des Ozeans – Düfte sind besonders eng mit dem limbischen System verbunden und schaffen es dadurch im Nu, unsere Fantasie anzuregen und uns in andere Sphären zu befördern. Nutzen Sie dieses Potential auch bei Ihrem Entspannungsritual im Badezimmer und probieren Sie unterschiedliche Raumdüfte aus, um Ihren Tag munter zu beginnen oder harmonisch ausklingen zu lassen.

Trendbarometer: Die Pantone Trendfarbe 2019 – Living Coral

raum-fuer-die-sinne-kolumne-torsten-mueller-bad-designBereits 2006 wurde Torsten Müller vom Magazin SCHÖNER WOHNEN als Top-Designer vorgestellt, inzwischen setzt er europaweit Maßstäbe in der Spa- und Raum-Architektur. Gefragter Berater internationaler Hersteller und Handwerksbetriebe wie auch Moderator und Trendscout für Messe-Runs mit der Presse für Branchenmessen und Kongresse wie IMM Cologne, ish Frankfurt und IFH/Intherm in Nürnberg.Die Welt am Sonntag zählte ihn zu den Top 30 der deutschen Bad-& Spa-Designer. 2011 nannte ihn die Frankfurter Rundschau unter den europäischen Top-Adressen der Ritualarchitektur. Ebenso als zukunftsweisend bezeichnete das Magazin „Das Bad“ seine Bad-Designs und Lichtkonzepte. Torsten Müller ist als Trendscout auf allen europäischen Lead-Design-Messen von Paris bis Mailand unterwegs. Prämiert wurden zudem von ihm entworfene Messestand-Designs, ebenso waren von ihm designte Produkte für den German Design Award nominiert.

Weitere Designtrends für Spa- und Raumarchitektur finden Sie unter www.design-bad.com