Fugenlose Badgestaltung: Ein Abschied an die Fliesen

Bis vor einiger Zeit stellte sich bei der Badgestaltung immer die Frage: Welche Fliesen sollen es sein? Heute kehren immer mehr Kunden von diesem als unerschütterlich geltenden Designansatz ab und wenden sich stattdessen einem fugenlosen Bad zu.

Ihr fugenloses Bad – Ganzheitlichkeit neu definieren

Dieses besitzt nicht nur einen deutlichen optischen Vorteil gegenüber der herkömmlichen Nasszelle – was zu einem Teil natürlich dem Neu-Effekt geschuldet ist-, sondern auch einen praktischen: Denn wenn Fugen in regelmäßigen Abständen gereinigt und gewartet werden müssen, um weiterhin den makellosen Eindruck zu machen, gehört dieser Vorgang beim Einsatz von flächendeckenden Materialien der Vergangenheit an.

Tapete im Badezimmer – Wandtapeten als kreative Alternative zu Fliesen

 

Fugenloses Baddesign

Das Zauberwort heißt wasserfeste Tapeten. Während diese vor einigen Jahren noch in den Kinderschuhen steckten, sind die heutigen Modelle technisch so weit ausgereift, dass sie tatsächlich als praktikable Alternative zu Fliesen genannt werden können. Visuell werden damit Designern Tür und Tor zu mehr Kreativität, Extravaganz und Stil eröffnet. Denn es gibt wohl nichts, dass es nicht gibt – Ein Blick in die neuen Kollektionen von Londonart von Marcel Wanders reicht durchaus aus, um selbst Skeptiker von den optischen Vorteilen der Feuchtraumtapeten zu überzeugen.

Modernes Baddesign mit Wall and Deco Wet System Tapeten

Realistischerweise muss man bei der Einrichtung eines fugenlosen Badezimmers mit Kosten ab 35.000 Euro rechnen, wobei eine von einem renommierten Designer gestaltete Wohlfühloase ohnehin kaum unter diesem Wert zu haben ist.

Das Gäste Bad‎ fugenlos gestalten

Inside luxery mit Torsten Müller: Baddesign in Spiegel TV Reportage

raum-fuer-die-sinne-kolumne-torsten-mueller-bad-designBereits 2006 wurde Torsten Müller vom Magazin SCHÖNER WOHNEN als Top-Designer vorgestellt, inzwischen setzt er europaweit Maßstäbe in der Spa- und Raum-Architektur. Gefragter Berater internationaler Hersteller und Handwerksbetriebe wie auch Moderator und Trendscout für Messe-Runs mit der Presse für Branchenmessen und Kongresse wie IMM Cologne, ish Frankfurt und IFH/Intherm in Nürnberg.Die Welt am Sonntag zählte ihn zu den Top 30 der deutschen Bad-& Spa-Designer. 2011 nannte ihn die Frankfurter Rundschau unter den europäischen Top-Adressen der Ritualarchitektur. Ebenso als zukunftsweisend bezeichnete das Magazin „Das Bad“ seine Bad-Designs und Lichtkonzepte. Torsten Müller ist als Trendscout auf allen europäischen Lead-Design-Messen von Paris bis Mailand unterwegs. Prämiert wurden zudem von ihm entworfene Messestand-Designs, ebenso waren von ihm designte Produkte für den German Design Award nominiert.

Weitere Designtrends für Spa- und Raumarchitektur finden Sie unter www.design-bad.com