Der mit zierlichen Birken und bunten Bändern geschmückte Kursaal war proppenvoll, als der 1. Vorsitzende der Chorgemeinschaft Bad Honnef Claus Scheel das erwartungsvolle Publikum zum traditionellen Maiansingen begrüßte.

Das war nicht weiter verwunderlich, hatte doch der Vorstand nicht nur den die Chorgemeinschaft unterstützenden MGV Frohsinn Niederkassel-Lülsdorf, sondern neben einigen bewährten Solisten auch den örtlichen Damenchor, der immer für eine choreografische Überraschung in der Vergangenheit gesorgt hatte, eingeladen.

Gleichzeitig wurden die Zuhörerinnen und Zuhörer mit altbekannten Mailiedern zum aktiven Mitsingen animiert. Aus den Reihen der Chorgemeinschaft brillierte wieder einmal mehr Tenor Hans-Wolf Schölling, der nicht nur in seinen Solopartien mit Operettenmelodien, wie unter anderem mit „Ich bin nur ein armer Wandergesell“ von Eduard Künneke, sondern auch im Duo mit Yulia Parnes, und Hans-Joachim Zick am Klavier, zu gefallen wusste. eb