Moderne Infrarotheizsysteme erzeugen Wohlfühlatmosphäre.

Können Sie sich auch nur so richtig wohlfühlen in den eigenen vier Wänden, wenn die Kombination aus optischer und funktionaler Ausstattung stimmt? Schließlich haben wir nicht nur einen gewissen Anspruch an die Ästhetik des Zuhauses, sondern wollen auch eine Menge Komfort erleben. Neuartige Heizungen vereinen diese Aspekte. So sorgen sie auf der einen Seite zuverlässig für eine wohlige Atmosphäre, arbeiten dabei höchst effizient, belasten die Umwelt nicht und lassen sich bequem bedienen. Auf der anderen Seite fügen sie sich optisch prima in die moderne Architektur ein – und das wird heutzutage immer wichtiger.

Bestes Beispiel dafür ist eine Design-Infrarotheizung.

Der Hingucker überzeugt technisch durch ein spezielles magnetfeldfreies Heizelement, das durch Infrarotstrahlung Wärme erzeugt und anders als bei herkömmlichen Geräten nicht nur die Luft, sondern vielmehr alle Gegenstände des Raumes erwärmt. Die Umgebung speichert die Wärme und gibt diese nach und nach an das Zimmer ab. Das spart Energiekosten und es entsteht ein stets angenehmes, gesundes Raumklima. Dem Anspruch folgend, Gutes noch besser zu machen, entwickelte der Hersteller Etherma nun die Generation 2.0. Dadurch wurde die Heizung dank einer optimierten Strahlungseigenschaft noch einmal deutlich effizienter. Zudem gibt es sie nun auch in drei Design-Oberflächen: Basic, Glas und Ceramic. Letztere etwa vereint die Technik einer Infrarotheizung mit der zeitlosen Optik einer Natursteinheizung. Des Weiteren sorgt das innovative Stecksystem Plug & Play für eine individuelle Regelung, womit das Infrarotheizgerät jederzeit an die persönlichen Bedürfnisse angepasst werden kann. Mit einem Hausautomatisierungssystem lässt sich auch ihr Zuhause darüber hinaus ganz bequem per Smartphone und Tablet steuern. Smart home läßt also grüßen. Ob nun das Programmieren verschiedener Heizprofile oder das Abfragen und Verändern der aktuellen Haustemperatur in Echtzeit – die Möglichkeiten sind heute so umfangreich wie komfortabel. Eine ideale Lösung also für Niedrigenergie- oder Passivhäuser, als Zusatzheizung in Verbindung mit Fußbodenheizsystemen oder in der Sanierung. Weitere Informationen zum schönen und effizienten Weg zur Wohlfühlwärme gibt´s beim Designer

 

Designer Speaker Consulten Torsten Müller aus Bad Honnef

Bereits 2006 wurde Torsten Müller vom Magazin SCHÖNER WOHNEN als Top-Designer vorgestellt, inzwischen setzt er europaweit Maßstäbe in der Spa- und Raum-Architektur. Die Welt am Sonntag zählte ihn zu den Top 30 der deutschen Bad-& Spa-Designer. 2011 nannte ihn die Frankfurter Rundschau unter den europäischen Top-Adressen der Ritualarchitektur. Ebenso als zukunftsweisend bezeichnete das Magazin „Das Bad“ seine Bad-Designs und Lichtkonzepte. Torsten Müller ist als Trendscout auf allen europäischen Lead-Design-Messen von Paris bis Mailand unterwegs. Prämiert wurden zudem von ihm entworfene Messestand-Designs, ebenso waren von ihm designte Produkte für den German Design Award nominiert.

Weitere Designtrends für Spa- und Raumarchitektur finden Sie unter www.design-bad.com

OHLE Infrarotheizung: Einfach, unkompliziert und auf spielerische Art und Weise erklärt OHLE die Infrarotheizung und wie diese funktioniert.

Eine Infrarotheizung ist eine Strahlungsheizung. Sie erwärmt nicht wie herkömmliche Heizungen die Luft im Raum, sondern Gegenstände und Personen. Die Strahler der Infrarotheizung werden auf einer Fläche hinter einer Schutzschicht angeordnet. Diese Schutzschicht verhindert Verbrennungen, sollte die heiße Heizung berührt werden. Eine Oberflächentemperatur von bis zu 110 Grad C garantiert eine hohe Effizienz. Infrarotheizung gibt es in vielen Varianten-- als hochwertige Motiv-, Glas- oder Spiegelelemente mit unterschiedlichen Drucken, Farben und Rahmenvarianten. Infrarotheizungen benötigten weitaus weniger Energie als andere Elektroheizungen. Ein weiterer Vorteil: Sie sind nur einige Millimeter dick und so leicht, dass man sie platzsparend und unkompliziert ganz einfach an der Wand montieren kann. Es ist auch kein Heiz-, Technik- oder Tankraum erforderlich. Zusätzlich sparen Sie auch Wartungs- und Instandhaltungskosten. Dadurch ist dieses System als Zusatz- aber auch als Komplettheizsystem interessant. Die Infrarotheizung selbst sendet kein für Menschen sichtbares Licht aus. Eine externe Steuerung ermöglicht eine komfortable Regelung der Heizung.

Elektroheizungen sind intelligent -- in diesem Video sehen Sie 5 gute Gründe warum die Elektroheizung en vogue ist. Lange Zeit hielt sich das Gerücht, dass Heizen mit Strom teuer ist -- ein Relikt aus den Zeiten der alten Nachtspeicheröfen. Im Gegenteil elektrische Heizsysteme sind ihrer Zeit voraus.