Meine sehr verehrten Damen und Herren, ich denke, dass die 2.Bundesliga in der kommenden Saison sehr viel spannender werden wird, spannender als die 1.Bundesliga. Denn: Es ist völlig klar, dass in der 1.Liga Bayern Meister wird. Der Rest ist eher langweilig. In der 2.Liga wird es darum gehen, wer wieder aufsteigt. Köln oder Hamburg. Als FC-Fan ist es mir eigentlich völlig egal wo „dat Jeföhl spillt“. Das Stadion ist eh immer rappelvoll.

Der FC war einfach viel zu schlecht für die 1.Liga in der nun bald abgelaufenen Session. Ich gebe es zu. Nürnberg, Bielefeld, Bochum,Ingolstadt, Regensburg oder Kiel sind doch auch ganz schöne Städte. Düsseldorf? Besser nicht. Auf jeden Fall sitze ich mit meinem Bürgermeister wieder in einem Boot. Er ist HSV-Fan. Wir steigen ab und auf. So ist das eben. Wie im richtigen Leben.

Auf jeden Fall freue ich mich darauf, wenn mein Präsident, der Herr Pütz, demnächst sagen wird: „Jungs, wir fahren nach Bielefeld zum Auswärtsspiel“. Quasi in die Stadt, die es ja eigentlich gar nicht gibt. Spannende Zeiten erwarten uns. Ein ganz feiner Mensch hat uns verlassen: Ehrenlandrat Franz Möller. Ich habe mich wahnsinnig gerne mit ihm unterhalten. Der Vollblutpolitiker wußte einfach alles. Und er konnte herrliche Anekdoten aus seinem langen, politischen Leben erzählen.

Nun zu unserem Lieblingsthema: Parken! „Die Park & Control PAC GmbH, der führende Anbieter von Parkraumlösungen in Deutschland, wird zum 23. April 2018 die Betreuung des Parkplatzes in der Bahnhofstraße 26a (Netto) in Bad Honnef aufnehmen. Kunden können mit Parkscheibe in einer Freiparkzeit von 45 Minuten ihre Besorgungen vor Ort erledigen. Durch die Parkraumüberwachung soll der Parkplatz wieder für tatsächlichen Kunden zur Verfügung stehen und von Fremd- und Dauerparkern befreit werden.

Denn diese blockierten nicht zuletzt auch aufgrund des umliegenden Gastronomieangebots und Einzelhandels in der Vergangenheit immer wieder die Stellplätze vor Ort. Dadurch konnten Kunden zuletzt nicht mehr die bereitgestellten Parkplätze nutzen und mussten immer wieder weitere Wege in Kauf nehmen. Park & Control schafft nun mit einheitlichen Parkregeln und Freiparkzeiten Abhilfe“. Das hätten wir dann auch mal geklärt. Nun zu unserer „Internen Hitparade“. Wir Kolumnenschreiber sind ja wie Formel1-Fahrer.

Wir freuen und über jeden Punkt. Im Internet heißt das „Besucher“. Dank einer wundervollen Technik, die ich nie begreifen werde, kann jederzeit ermittelt werden, wieviele „Besucher“ was gesehen haben. Schön, oder? Auf jeden Fall hat mich eben Torsten Müller angerufen und jubiliert: „Ich führe“. Und ich habe ihm versprochen, dieses einzigartige Ergebnis öffentlich zu machen.

Also: Die Kolumne von Torsten Müller haben sich, Stand heute (17.April, 21 Uhr), 5.625 „Besucher“ auf unserer Homepage angeschaut, „Bös“ folgt mit 5.600, Helge Kirscht hat 5.518 und Franziska Lachnit hat 5.508 Besucher gehabt. Ein hauchdünnes Ergebnis, lieber Herr Müller, aber dennoch erwähnenswert. „Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne“. Markus Anfang trainiert nun den FC. Noch Fragen?