Foto: Norbert (Nobby) Schmitz (r.) (Erfinder des Benefitzkonzertes) mit Otto Neuhoff. Auch in diesem Jahr wird das Maritim-Hotel in Königswinter für einen superguten Zweck gerockt. Eintritt frei.

Benefizkonzert jährt sich zum 5. Mal

Von Miriam Brackelsberg

Am 3. November 2018 ist es wieder soweit: „Schläder, Schmitz & Brackelsberg“ spielen im Maritim Hotel Königswinter wieder ein Konzert für den guten Zweck. Unter dem Motto „Nit esu kniestich“, was die rheinische Übersetzung von „nicht so geizig“ ist, rocken Ralph Müllenschläder, Norbert Schmitz und Miriam Brackelsberg mit 17 weiteren Musikern und einem musikalisch bunten Programm die Bühne. Der Erlös der Veranstaltung geht zu 100 Prozent an den VFG Bonn e.V., den Verein für Gefährdetenhilfe.

Schon in den letzten Jahren konnten stattliche Summe gesammelt werden. In 2017 kamen rund 5000,- € zusammen, 2016 wurden rund 10.000,- € gespendet. Seit 2015 findet die Veranstaltung im großen Saal des Maritim Hotels statt, welcher knapp 500 Gästen Platz bietet. Man musste aufgrund des großen Andrangs 2014 von der Piano Bar hierhin ziehen.

„Die Entscheidung damals war absolut richtig, da wir jedes Jahr mehr Gäste dank positiver Mundpropaganda hinzugewinnen,“ so Nobby Schmitz und Müllenschläder ergänzt: „Wir hoffen natürlich, dass sich die steigenden Besucherzahlen auch dieses Jahr wieder an der Spendensumme zeigen werden. Der Eintritt zum Konzert ist kostenlos, aber um eine Spende wird gebeten.

Wir bemühen uns auch jedes Jahr eins drauf zu setzen und unsere Zuschauer erneut zu überraschen mit anderen, tollen Musikern, einer besonderen Songauswahl und vielem mehr. Das lockert hoffentlich auch das Portemonnaie.“
Bei der Organisation eines solchen Events entstehen natürlich auch einige Kosten. Während das Maritim in Königswinter seine Räumlichkeiten für das Konzert kostenlos zur Verfügung stellt, müssen jedoch Werbekosten, Kosten für die Beschallung usw. finanziell abgedeckt werden. Damit die Spenden nicht von diesen Kosten aufgefressen werden, hat sich das Team im Vorfeld zusätzlich auf Sponsorensuche begeben.

„Wir freuen uns so sehr, dass sich viele namenhafte Firmen, Privatleute und auch Einzelhändler an dem Projekt beteiligen“, sagt Brackelsberg, „so können wir sicher gehen, dass jeder Euro, der gespendet wird, auch wirklich an den Verein geht! Uns ist es wichtig, dass die Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, wirklich etwas von diesem Benefizkonzert haben.“ Neben dem ernsten Aspekt der Veranstaltung, darf der Spaß aber auch nicht zu kurz kommen.

Die 20 Musiker haben daher ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, bei dem sich sicherlich jeder musikalisch wieder findet. Von rockigen Tönen bei „November Rain“ und „7 Nation Army“, über Klassiker wie „Long train running“ bis hin zu aktuellen Nummern wie „No roots“ und deutschen Klängen mit „Was hat die Zeit aus uns gemacht“ ist alles dabei. 12 Sänger und eine professionelle Band sorgen dafür, dass der Abend nicht langweilig und jede Emotion einmal durchlebt wird. Das Trio hat somit also die besten Voraussetzungen geschaffen, um wieder einmal ein denkwürdiges Musikereignis zu veranstalten. Und wer am Ende des Abend noch nicht genug hat, für den geht es danach noch in die Piano Bar: Zur After Show Party mit DJ Updi.                                                  

Mit am Start sind dieses Mal:

Norbert Schmitz – Vocals/Guitar Ralph Müllenschläder – Guitar Miriam Brackelsberg – Vocals Harry Lindner – Guitar, Kristof Obermann – Piano/Keyboards Pantelis Petrakakis – Bass, Christoph Grunwald – Drums,
Nadine Jagusch – Saxophon, Angel Hambach – Guitar (Köbesse)

Silvia Staedele – Vocals Mennana Ennaoui – Vocals Joy Masala – Vocals Martine Cyrys – Vocals Eva Knipp – Vocals

Detlef Kornath – Vocals
Andy Zingsem – Vocals
Stefan Zeller – Vocals
Otto Neuhoff – Vocals
Roger Moore – Vocals (Köbesse) Robert Niegl – Keyboards

Nit esu kniestich
Am 03/11/2018 ab 20:00 (Einlass ab 19:00)
im Maritim Königswinter, Rheinallee 3, 53639 Königswinter

Einlass kostenlos, um Spenden wird gebeten