KG HALT POL: Mit einem Dreigestirn in die Session

Dieses Lob von Festausschuss-Präsident Ralf Rother hörte Halt Pol-Präsident Jörg Pütz wohl besonders gern, da er doch in beiden Städten karnevalistisch sehr aktiv ist. In Kölle bei den Roten Funken und hier eben bei den Halt Pölern, als Präsident und 1.Vorsitzender. Und, das weiß ein jeder Bad Honnefer Jeck ganz genau: Bei den Halt Pol-Sitzungen stehen fast ausschließlich kölsche Spitzenkräfte auf der Bühne. Aber der Reihe nach.

Der 5.November 2017 war wieder einer der ganz besonderen Tage im Vereinsleben der KG. Nach einem Gottesdienst zogen die Pöler in das Kurhaus ein, um dort den Sessionsorden, gesponsert von der Stadtsparkasse, vorzustellen. Danach wurden Ehrungen ausgesprochen und Orden vom Bund Deutscher Karneval verliehen. Geehrt wurden Ludwig Geerling, Ralph Heidt, Jörg Pütz, Thomas Steinmann, Tom Schneider und Tobias Merz für langjährige Verdienste. Und dann folgte der Höhepunkt des Tages, nein, des Jahres. Jörg Pütz erlöste das Jeckenvolk vom monatelangen Rätselraten.

Er präsentierte das designierte Siebengebirgsdreigestirn, das kurz darauf von den Präsidenten der Karnevalsvereine im Festausschuss gekürt wurde: Prinz Michael Braun, Bauer Johannes Hüppeler und Jungfrau Winfried Kickartz. Ein staatses Dreigestirn. Karnevalisten durch und durch, aktive Halt Pöler, allesamt im Elferrat. Das Motto des Dreigestirns: „Jetzt geht´s los, wir sind nicht mehr aufzuhalten…“ Prinz Michael II: „Ich hoffe auf eine wunderschöne Session und einen Wahnsinns-Siebengebirgszug.

Ich wünsche mir nichts mehr, als mit euch durch die Session zu fliegen. Lasst uns durchstarten.“ Der Prinz ist selbstständiger Malermeister, er hat zwei Söhne, Lennart und Bennet, und er lebt mit seiner Lebensgefährtin Robyn Wendl zusammen. Bauer Johannes Hüppeler, KFZ-Meister, hat seine Frau Barbara und die Kinder Caroline und Daniel an seiner Seite. Jungfrau Winfried Kickartz, Gartengestalter, geht mit den Töchtern Laura und Ina und Lebensgefährtin Michaela Dederichs durch die Session.

Die Adjutanten des frisch gebackenen Dreigestirns sind Udo Bünger, Daniel Hüppeler und Kersten Schneider Prinzenführer ist Dirk Schneider. Die Proklamation findet am 3.Januar statt. Im Jahre 2018 feiert die KG Halt Pol ein jeckes Jubiläum und daher stellte Jörg Pütz bereits vor zweieinhalb Jahren den Antrag im Jubiläumsjahr die Siebengebirgstollitäten stellen zu dürfen. 144 Jahre, also 100 Jahre plus viermal die elf. Kölscher geht es kaum.

Es folgten geheime Treffen mit dem Festausschuss und den Kandidaten. Im April dieses Jahres fiel dann die Entscheidung zu Gunsten der KG Halt Pol. Ein glücklicher Präsident Jörg Pütz bat die Jecken, das Dreigestirn geschlossen durch die Wogen der Session zu tragen. So wird es geschehen. Die Session ist kurz und daher heftig. Sie beginnt Anfang Januar und ist Mitte Februar schon wieder Geschichte. Eine gute Geschichte.