Kurhaus-Sanierung beginnt pünktlich am Aschermittwoch 2019

Die Arbeiten für die Sanierung des Bad Honnefer Kurhauses starten wie geplant am Mittwoch, 06.03.2019. Die Veranstaltungen zur Karneval-Session 2018/2019 hatten mit toller Resonanz stattgefunden, aber ab Aschermittwoch wird pünktlich und ohne Verzögerung mit der Generalüberholung des Gebäudes begonnen. Die Sanierung wird ein Jahr in Anspruch nehmen.

Für die Dauer der Sanierungsarbeiten ist der Seniorentreff umgezogen: Ab Mittwoch, 13.03.2019, 14:30 Uhr, finden dessen Veranstaltungen im Elterncafé der Frühen Hilfen des Jugendamtes in der Menzenberger Straße 97 statt.

Die Kurse der Volkshochschule Siebengebirge, die im Kurhaus stattfinden sollten, werden in den Räumen des Sportzentrums in der Menzenberger Straße 72 abgehalten.

Der Umfang der Arbeiten ergibt sich aus den gesetzlichen Vorgaben für Versammlungsstätten. Um Baufreiheit zu erreichen, werden ab Mittwoch zunächst die Vorwandinstallationen und Abhangdecken entfernt, um die technische Gebäudeausrüstung zurückzubauen, damit die Bauteile brandschutztechnisch ertüchtigt werden. Die Fundamente werden trocken gelegt. Lüftungskanäle, Heizung, Elektrik  sowie die Saal- und Bühnenbeleuchtung werden erneuert.

Fenster, außer den großen historischen Fenster werden erneuert. Das Behinderten-WC wird, um eine bessere Barrierefreiheit zu erreichen, verlegt. Ein neuer Lastenaufzug für die Gastronomie nach Hygienevorschriften eingebaut. Die Mittel für die Sanierung in Höhe von 6,3 Mio. Euro werden im Haushalt der Stadt Bad Honnef bereitgestellt. Insgesamt wird eine bessere Funktionalität erreicht werden, so dass in Zukunft den Partys und Festen rund ums Jahr nichts im Wege steht.cp