Ein Netz sichert die Decke im Kursaal.

Kurz vor dem großen Aalkönigsfest ist der Kursaal wieder bespielbar. Geschäftsbereichsleiter Städtebau, Fabiano Pinto, und ein Mitarbeiter des Gebäudemanagements, Jörg Sudmann, gaben am Dienstag vor Ort Entwarnung: Alle Großveranstaltungen können stattfinden. Es besteht keinerlei Gefahr. Die Sofortmaßnahmen zur Sicherung und Erhalt des Kurhauses wurden durch die Stadt Bad Honnef umgesetzt. Alle Maßnahmen wurden in Abstimmung und in guter Zusammenarbeit mit dem Betreiber Kongresspark durchgeführt.

Die geplante Nutzung wurde und wird aufrechterhalten. Es erfolgte die Sicherung der Kursaaldecke durch Netzabhängung ( siehe Foto Seite 5 ), die Sicherung des Arkadenganges durch einen Netzbereich, die Sicherung des Vorbühnenbereichs mittels Gerüst. Außerdem wurden Schadstoffe im Dachbereich beseitigt. Die Kosten dafür liegen momentan bei 250.000 Euro.

Aber es geht ja heiter weiter mit  Gründungs-/ Fundamentsicherung, Sicherung Außenwand Weyermannallee (Weyermannparkplatz), Prüfung Entwässerung und Überprüfung Setzung der Parkplatzfläche, Überprüfung Brandschutz und Ertüchtigung, Überprüfung Haustechnik und Ertüchtigung. Ein Paradebeispiel für einen ausgewachsenen Sanierungsstau. Wann der Stau sich auflöst, das steht allein in den Sternen. bö