Die Qual der Wahl

Die Frage nach der richtigen Entscheidung stellt sich nicht nur vor der Wahlurne. Manche gehen davon aus, dass die Intuition, wie bei der Liebe auf den ersten Blick, den richtigen Weg weisen wird. Andere hingegen bestehen auf das gründliche Studieren von Fakten, Vor- und Nachteilen, bevor sie Ihr Herz an etwas verschenken.

Liebe im Bad

Auch im Bad- und Spa-Design kommt man manchmal nicht um die Frage nach der richtigen Wahl des ausgesuchten Interieurs umhin. In diesem Fall zeigt sich die Zufriedenheit des Ergebnisses jedoch erst mit der Zeit. Denn das stilvoll-minimalistische Private Spa kann sich in der täglichen Praxis als absolut unpraktisch erweisen. 

Liebe im Badezimmer Design

Bad- und Spa-Design aber bitte mit ganz viel Liebe.

Erst nach vielen Stunden des Schminkens und Rasierens merkt man, ob das Beleuchtungskonzept passt. Erst nach vielen Morgenduschen zeigt sich, ob die neue Regendusche mit dem vitalisierenden Programm aus Licht, Farbe und Duft Sie tatsächlich auf die neuen Herausforderungen des Alltags einstimmt. 

Die Morgendusche im Bad

Ich bin der Meinung, dass die Aussage „Funktionalität folgt Design“ ein Ammenmärchen ist. Denn mit der richtigen Liebe im Badezimmer ergeben sich aus diesem Zugang viele Einschränkungen und Grenzen in der Anwendung. Zum anderen sind alle Menschen unterschiedlich – das, was am Anfang Begeisterungsstürme auslöst, kann nach einiger Zeit zum Stein des Anstoßes werden. Und das gilt sowohl im Baddesign als auch in der Liebe.

Doch anders als in Herzensangelegenheiten, kann ein Experte an Ihrer Seite garantieren, dass Sie lange Jahre Freude an Ihrem neuen Bad haben. Und die Liebe im Badezimmer nicht wieder stirbt.

raum-fuer-die-sinne-kolumne-torsten-mueller-bad-design

Bereits 2006 wurde Torsten Müller vom Magazin SCHÖNER WOHNEN als Top-Designer vorgestellt, inzwischen setzt er europaweit Maßstäbe in der Spa- und Raum-Architektur. Gefragter Berater internationaler Hersteller und Handwerksbetriebe wie auch Moderator und Trendscout für Messe-Runs mit der Presse für Branchenmessen und Kongresse wie IMM Cologne, ish Frankfurt und IFH/Intherm in Nürnberg.Die Welt am Sonntag zählte ihn zu den Top 30 der deutschen Bad-& Spa-Designer. 2011 nannte ihn die Frankfurter Rundschau unter den europäischen Top-Adressen der Ritualarchitektur. Ebenso als zukunftsweisend bezeichnete das Magazin „Das Bad“ seine Bad-Designs und Lichtkonzepte. Torsten Müller ist als Trendscout auf allen europäischen Lead-Design-Messen von Paris bis Mailand unterwegs. Prämiert wurden zudem von ihm entworfene Messestand-Designs, ebenso waren von ihm designte Produkte für den German Design Award nominiert.

Weitere Designtrends für Spa- und Raumarchitektur finden Sie unter www.design-bad.com