Können Sie sich vorstellen: Dass es sowas gibt wie Badewannenkissen? Ja sowas gibt es tatsächlich und zwar gibt es diese Kissen, für den der zu klein ist oder vielmehr die Wanne zu groß ist. Sie kann natürlich auch zu unbequem sein. Die Kissen bestehen aus einem Überzug, aus wasserfesten Textilien und sind mit einer Art modernen Kunststofffüllung versehen. Der Kopf und die gesamte Rückenpartie können bequem abgelegt werden. Mehr Halt und besserer Liegekomfort in der Wanne. Ist die Neigung der Rücklehne zu steil? Oder der Wannenrand zu schmal? Ein Wohlfühlbad ohne Druckschmerzen trotz lange zu verweilen. Natürlich gibt es auch Luxus-Badewannen, die der Körperform angepasst sind und dieses überhaupt nicht benötigen. Falls dieses allerdings nicht der Fall ist oder die Badewanne ist einfach zu lang und sie treiben da drin wie ein Stück Treibholz ist das der richtige Ansatz.

Wohlfühlbad ohne Druckschmerzen

Gestern hatten wir mal wieder die beliebten Online Meetings mit dem Thema: Warum machen wir Bad! Natürlich auch für den Liegekomfort in der Wanne

Sinnesfreuden im Badezimmer

Ich würde sagen evtl. genau aus diesem Grunde oder wussten Sie das oben beschriebene bereits alles? Der Regierung ist der Meinung dass wir gerade in einer Krise sind. Was meinen Sie? Ist das alte Badezimmer bei Ihnen noch – was – zum Wohlfühlen? Naja es geht ja bestimmt bald in den Urlaub. Ups, da war doch was?! Mit dem Badewannen Kissen was selbstverständlich bei uns auch erhältlich ist, können Sie natürlich wenn Sie die Augen zu schließen. Sich rund um entspannen. Also einfach mal reinsetzen in das für die Sinnesfreuden gemachte Badezimmer.

raum-fuer-die-sinne-kolumne-torsten-mueller-bad-design

Bereits 2006 wurde Torsten Müller vom Magazin SCHÖNER WOHNEN als Top-Designer vorgestellt, inzwischen setzt er europaweit Maßstäbe in der Spa- und Raum-Architektur. Gefragter Berater internationaler Hersteller und Handwerksbetriebe wie auch Moderator und Trendscout für Messe-Runs mit der Presse für Branchenmessen und Kongresse wie IMM Cologne, ish Frankfurt und IFH/Intherm in Nürnberg.Die Welt am Sonntag zählte ihn zu den Top 30 der deutschen Bad-& Spa-Designer. 2011 nannte ihn die Frankfurter Rundschau unter den europäischen Top-Adressen der Ritualarchitektur. Ebenso als zukunftsweisend bezeichnete das Magazin „Das Bad“ seine Bad-Designs und Lichtkonzepte. Torsten Müller ist als Trendscout auf allen europäischen Lead-Design-Messen von Paris bis Mailand unterwegs. Prämiert wurden zudem von ihm entworfene Messestand-Designs, ebenso waren von ihm designte Produkte für den German Design Award nominiert.

Weitere Designtrends für Spa- und Raumarchitektur finden Sie unter www.design-bad.com