LifeSpa – das Badezimmer entwickelt sich immer mehr zum Privat Spa. Was das bedeutet, zeigte die Firma Dornbracht auf der Messe ISH 2017 in Frankfurt am Main. Die wohl beeindruckendste Präsentation war das Konzept „Aquamoon oder auch New Moon“ – eine Deckenbrause, wie Sie bisher noch nicht auf dem Wellness-Markt der Entspannung angeboten wird. Aus einem kreisrunden Deckenauslass werden nun über das Gesetz der Schwerkraft verschiedene Wasser-Szenarien abgespielt, die Ihren Körper durch Temperatur, Klang und Farbe zur Vitalisierung bis hin zur Entspannung bringen werden. Mit seiner Idee von LifeSpa hebt Dornbracht den Fokus einer gesundheitsorientierten Badgestaltung auf die nächste Stufe. Spa Konzepte stehen für eine ganzheitliche Badplanung und -ausstattung im Sinne einer gesunden und präventiven Lebensweise im privaten Bad oder privat Spa, wie es bereits aus exklusiven Hotel- und Wellness-Oasen bekannt ist. Dafür steht im Mittelpunkt die Integration gesundheitsfördernder Wasseranwendungen im Rahmen einer modularen Architektur, die sich flexibel an individuelle Bedürfnisse des Kunden anpasst. Das neue Konzept wurde von den über 200.000 Besuchern in Frankfurt überaus positiv wahrgenommen und wird so sehr wahrscheinlich nicht nur eine Studie bleiben, sondern bald in Produktion gehen. Verständlich, denn das Haupthema der Messe ISH 2017 war „Bäder für Menschen“ zu präsentieren, wobei das Design eine große Rolle spielt.

Designer Speaker Consulten Torsten Müller aus Bad Honnef

Bereits 2006 wurde Torsten Müller vom Magazin SCHÖNER WOHNEN als Top-Designer vorgestellt, inzwischen setzt er europaweit Maßstäbe in der Spa- und Raum-Architektur. Die Welt am Sonntag zählte ihn zu den Top 30 der deutschen Bad-& Spa-Designer. 2011 nannte ihn die Frankfurter Rundschau unter den europäischen Top-Adressen der Ritualarchitektur. Ebenso als zukunftsweisend bezeichnete das Magazin „Das Bad“ seine Bad-Designs und Lichtkonzepte. Torsten Müller ist als Trendscout auf allen europäischen Lead-Design-Messen von Paris bis Mailand unterwegs. Prämiert wurden zudem von ihm entworfene Messestand-Designs, ebenso waren von ihm designte Produkte für den German Design Award nominiert.

Konzeptstudie Aquamoon Exklusiv auf der ISH 2017 zeigte Dornbracht die Konzeptstudie Aquamoon. Mit einer völlig neuen,multisensorischen Erfahrung, die mit abgestimmten Lichtstimmungen verbunden ist, schafft die Anwendung eine bisher ungekannte Begegnung mit dem Element Wasser: Scheinbar aus dem Nichts kommend, hüllt das Wasser den Körper in einen schützenden Kokon, umfängt ihn in einer kraftvollen Kaskade oder umspielt ihn mit weichen, fast schwerelosen Tropfen.