Meine sehr verehrten Damen und Herren, gleiches Recht für alle. Die Beplanung des nördlichen Stadtgartens bewegt die Gemüter. Auch hier im Blatt. Die Bürgerinitiative will die Planung stoppen (Wahlzettel „JA“),CDU,Bürgerblock,FDP und Verwaltung wollen weiter planen lassen (Wahlzettel „NEIN“). Sie können am 6.Januar darüber entscheiden. Bis dahin werden Sie ausreichend Argumente dafür oder dagegen sammeln können.

Nun ein Brief, der mich traurig stimmt: „Bei Seminaris und auch bei Seminaris in Bad Honnef hat sich seit Beginn dieses Jahres einiges getan. Dabei ist mir in den zurückliegenden Monaten immer klarer geworden, dass es keinen gemeinsamen Weg mehr mit Seminaris geben kann. Für mich ist der Zeitpunkt gekommen, in den Seminaris-Ruhestand zu treten – und zwar zum 1. Januar 2019. Gerne hätte ich Dich schon früher über diese Entwicklung informiert. Aber erst jetzt ist es soweit, dass ich mich von Dir offiziell als Seminaris-Direktor verabschieden kann. In diesen Tagen geht der Blick immer wieder zurück – auf fast dreieinhalb Jahrzehnte bei Seminaris.

In Lüneburg, in Hermannsburg und schließlich hier in Bad Honnef. Gern erinnere ich mich an die zurückliegenden Erlebnisse und Entwicklungen meiner beruflichen Stationen an den unterschiedlichsten Standorten. Besondere Erinnerungen habe ich an Bad Honnef, es ist Heimat für mich und meine Familie geworden: an die Zeiten, als Seminaris noch die Verantwortung über das Bier- und Weinlokal „Zur Alten Kapelle“ in Rhöndorf hatte; an die Zeiten, als Seminaris sich zum „Seminaris Kongresspark Bad Honnef“ entwickelte und am Tagungsmarkt für Furore sorgte; an die vielen Kunden, Gastgeber und Gäste im Seminaris-Hotel, im Avendi-Hotel sowie im Kur- und Kongresshaus (liebevoll „die gute Stube“ genannt).

Kurzum, es waren viele Begegnungen mit Menschen – auch und gerade mit Dir – die für mich unvergesslich sind. In diesem Sinne möchte ich mich von Dir als Seminaris-Direktor verabschieden, Dir alles Gute wünschen für die Zukunft und mich noch einmal bei Dir dafür bedanken, dass wir viele schöne Begegnungen im Seminaris-Kongresspark Bad Honnef hatten. Freue mich schon heute auf unseren karnevalistischen „Competition-Check“ am Weiber- Donnerstag. In diesem Sinne viele Grüße, Dein Freund Michael Holmer Gerdes.“

Ja, wir haben unzählige, schöne und interessante Stunden gemeinsam verbracht. Ich erinnere nur an die Gründung des „Aalkönig-Komitees“, an die Eröffnung des „Walk of Fame“ in den Kurpark-Arkaden oder an die „Honnefer-Treffs“ im Kurhaus-Foyer. Weiter: Ab sofort hat Bad Honnef ein „Kiezkaufhaus“. Heißt: Wir können Waren aus dem Bad Honnefer Einzelhandel bequem vom heimischen Sofa aus im Internet anschauen und bestellen. Noch sind nicht gar so viele Händler mit im Boot, aber das wird sich wohl schnell ändern. Infos zu dem Projekt gibt es „offline“ in der Kirchstraße 1 und „online“ unter meinbadhonnef.de. Noch einmal zum „nördlichen Stadtgarten“: Die CDU bietet jeweils Samstags um 11 Uhr Begehungen an. Am 1./8./ 15. und 22. Dezember. Damit Sie sich ein Bild machen können. Und ich verspreche Ihnen, ab Januar gibt es ein neues Thema: Karneval! Bleiben Sie uns gewogen, irgendwie…