Aktuell: Maibaum- Aufstellung in Rommersdorf am Anna-Platz gegen 18 Uhr. Maibaum-Ansingen in Rhöndorf auf dem Ziepchensplatz gegen 19 Uhr. Maibaum-Aufstellung in Selhof an der Kapelle gegen 18 Uhr. Erfahrungsgemäß verschieben sich die angegebenen Termine. Aber: Es gibt neben jedem Maibaum kühle Getränke. Das macht die Wartezeit erträglich. Ob am Bad Honnefer Marktplatz ein Maibaum aufgestellt wird, ist auch in diesem Jahr eher unwahrscheinlich. Infos dazu folgen.  

Sicherheit geht vor

In der Nacht vom 30. April zum 1. Mai wiederholt sich das jährliche Schauspiel: Grüne Birken finden auf wundersame Weise den Weg an Häuser, Dachrinnen oder Balkone, um der Zuneigung zu den Bewohnerinnen Ausdruck zu verleihen. Als Transportmittel müssen Fahrräder, Mopeds, PKWs, Traktoren und LKW herhalten, je nach Größe und Schwere des Maibaumes. Nur woher den Maibaum nehmen? Das Forstamt unterstützt diese Tradition und bietet daher den legalen Erwerb an folgenden Stellen an, denn das Fällen einer Birke ohne Zustimmung des Waldbesitzers bzw. Revierförsters ist Sachbeschädigung und Diebstahl.

Damit nicht nur der Erwerb problemlos sondern auch der (manchmal abenteuerliche) Transport der Bäume unfallfrei von statten geht, sollten folgende polizeiliche Hinweise beachtet werden:

  • –  die Ladung / Bäume verkehrssicher zu befestigen und Fahrzeug samt Ladung die Höhe von 4 m und die Breite von 2,55 m nicht überschreiten;
  • –  die Ladung darf nach vorne überhaupt nicht und nach hinten maximal 3 m über das Fahrzeug hinausragen;
  • –  das äußerste Ende der Ladung muss mit einer roten Fahne gekennzeichnet sein, wenn es mehr als einen Meter überragt; und
  • –  Kennzeichen und Beleuchtung nicht verdecken!
  • Verkaufsstelle: Königswinter-Bennerscheid, Forstrevier Siebengebirge