Das Maifest der SPD gehört zu den angesagtesten Familienfesten des Jahres. Politik trifft sich mit Gesellschaft. Parteiübergreifend. Lesen Sie hier exklusiv die Rede von Tobias Karsten.

Rede des Vorsitzenden des SPD Ortsvereins Bad Honnef, Tobias Karsten, anlässlich des Maifestes im Kurpark am 1. Mai 2019

Meine Damen und Herren, in diesem Jahr ist das Maifest etwas ganz Besonderes für die SPD in Bad Honnef. Wir möchten mit Ihnen heute gleich drei Gegebenheiten feiern bzw. diskutieren, die für die Bad Honnefer SPD gleichermaßen bedeutsam und politisch wichtig sind.

In diesem Jahr feiern wir den 100. Geburtstag der Bad Honnefer SPD. Am 11.02.1919 luden die Initiatoren der Partei erstmals zu einer Mitgliederversammlung in die Gaststätte „Hüning am Markt“ ein, dem heutigen Markt drei, und bereiteten die Gründung unseres Ortsvereins vor. Das offizielle Gründungsdokument trägt das Datum 17. Februar 1919 und wurde von dem allerersten Vorsitzenden unseres Ortsvereins, dem Fabrikanten Fritz Niedecken, unterzeichnet.

Die Versammlung beschloss die Gründung mit dem Ziel, auch in Bad Honnef für eine sozial gerechte Politik einzustehen, die in ihrem Handeln von Menschlichkeit und Solidarität geprägt ist und insbesondere den „Kleinen“ Bürgerinnen und Bürgern eine starke Stimme verleiht.

Die Bad Honnefer SPD entwickelte sich zu einer bedeutenden politischen Kraft in Bad Honnef, obwohl die damalige konservative „Zentrums Partei“ immer deutlich die Oberhand behielt. Die Nazizeit bereitete der SPD in Bad Honnef ein vorläufig bitteres Ende. Die Partei wurde verboten und die Mitglieder sahen sich als Kommunisten verunglimpft und wurden von den unerbittlichen Nationalsozialisten verfolgt. Die Parteiarbeit kam zum Erliegen.

Erst 1945 wurde die Partei in Bad Honnef erneut durch Hans Liebig und Gottfried Lüning wiederbelebt und hat sich seitdem schrittweise zur zweitstärksten politischen Kraft in Bad Honnef entwickelt.

Auch heute noch kämpft die Bad Honnefer SPD für eine sozial gerechte Politik und für eine Stadtentwicklung, die für alle Generationen und Nationen gleichermaßen ein behagliches Umfeld bietet und zur Lebensfreude in unserer wunderschönen Stadt beiträgt. 

100 Jahre Sozialdemokratie in Bad Honnef in Bad Honnef, das möchten wir heute mit Ihnen gebührend feiern!

Meine sehr verehrten Gäste,

in diesem Zusammenhang möchte ich ganz herzlich unseren ersten Bürger der Stadt, Bürgermeister Otto Neuhoff, begrüßen, der im Anschluss an meine kurze Eröffnung ein Grußwort an Sie richten wird. Herr Neuhoff, herzlichen Dank dafür, dass Sie unserer Einladung gefolgt sind und wir Sie heute in unseren Reihen begrüßen dürfen.

Das Motto des Maifestes lautet seit vielen Jahren und natürlich auch in diesem Jahr: Gegen rechts – Für eine Vielfalt der Kulturen! Wir möchten damit ein deutliches Zeichen setzen für mehr Toleranz und Menschlichkeit und gegen den Einzug rechter Gesinnung in unserem Land und unserer Stadt.

Wir sehen die kulturelle Vielfalt nicht als Last sondern als Bereicherung für unser städtisches Leben. Schranken abzubauen, gegenseitiges Verständnis und Toleranz zu fördern, zu einen und nicht zu spalten, das ist unser Ziel und auch das Motto unseres traditionellen Maifestes.

Auch dies möchten wir gemeinsam mit Ihnen am heutigen Tag feiern und das „Miteinander“ stärken.

Meine Damen und Herren,

eine dritte Gegebenheit beschäftigt die Bürgerinnen und Bürger in ganz Europa. Die Wahl eines neuen europäischen Parlaments am 26 Mai. Für mich ist diese Wahl etwas ganz Besonderes. Es ist zu befürchten, dass die rechtsnationalen Parteien deutlich an Einfluss gewinnen werden und auch im europäischen Parlament ihre intolerante Politik stärker als bisher einbringen könnten. Das ist für mich als Mensch und als Sozialdemokrat unerträglich.

Manches in Europa läuft sicher nicht ganz rund und frustriert viele Bürgerinnen und Bürger in der europäischen Union. Die wachsende Bürokratie und der zunehmende Einfluss europäischer Regelungen auf die nationale Politik überfordert so manchen Europäer. Sicher ist aber auch, dass das gemeinsame Handeln der EU-Länder letztlich für eine stabile Wirtschaft und vor Allem für jahrzehntelangen Frieden gesorgt hat.

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

deshalb möchten wir das Maifest auch dazu nutzen, Sie über europäische Politik zu informieren und laden Sie ganz herzlich zu Diskussionen über die so wichtige Europawahl ein. Nicht nur die SPD bezieht klare Positionen zur europäischen Politik. Auch andere demokratischen Parteien kämpfen um Stimmen für ihre Vorstellungen einer europäischen Politik ohne rechten Druck.

In diesem Zusammenhang möchte ich ganz herzlich die anwesenden Vertreterinnen und Vertreter der Bad Honnefer Parteien und Fraktionen begrüßen. Mögen wir doch in vielen Fragen zur europäischen Politik unterschiedlicher Meinung sein, so eint uns eins: Wir sind Demokraten und kämpfen gegen den Einfluss rechter Gesinnung in Europa, Deutschland und in unserer Stadt Bad Honnef.

Herzlich willkommen, liebe Kolleginnen und Kollegen!

Liebe Gäste,

auf jedem Maifest laden wir eine interessante Gastrednerin oder einen würdigen Gastredner ein, die/der zum jeweiligen Fest passt und die Themen des Maifestes aufgreifen kann.

Das ist nicht einfach, wenn man gleich drei Themen vereinen will. Für den Geburtstag der Bad Honnefer SPD wünscht man sich einen Gast, der die Werte und Tradition der SPD zu würdigen weiß. Gleichzeitig sollte der Gastbeitrag auch das besondere Thema „Vielfalt der Kulturen“ aufgreifen und nicht zuletzt auch kompetent über die anstehende Europawahl informieren können. Angesichts von zwei männlichen Vorrednern, wäre auch eine Frau eine gute Option, um das für uns sehr wichtige Thema der Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau zu demonstrieren.

Wir haben Sie gefunden, die perfekte Gastrednerin für unser Fest. Bitte begrüßen Sie, gemeinsam mit mir, Panagiota Boventer.

Liebe Panagiota, Du bist seit vielen, vielen Jahren aktiv in der SPD und vertrittst die Werte unserer Partei engagiert und in vielfältiger Weise. Zudem bist Du stellv. Landesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt, in der Du Dich aktiv für eine Vielfalt der Kulturen und ein friedliches Miteinander in Deutschland einsetzt. Um das noch zu toppen, trittst Du als SPD-Kandidatin für den Rhein-Erft-Kreis zur Europawahl an und kennst Dich bestens in der Europapolitik aus.

Herzlichen Dank dafür, dass Du direkt bereit warst, heute auf unserem Maifest zu unseren Gästen zu sprechen.

Liebe Gäste,

wie jedes Jahr zeigen auf dem Maifest Bad Honnefer Vereine und Organisationen ihre Angebote oder verwöhnen Sie mit nationalen und internationalen Köstlichkeiten. Für Ihr leibliches Wohl in fester und flüssiger Form ist also wie immer bestens gesorgt.

Abgerundet wird das ganze Fest mit musikalischen und kulturellen Darbietungen, hier auf der Bühne, aber auch an den Ständen. Lassen Sie sich von der Band „So Sucesso“ musikalisch verwöhnen, die heute über den ganzen Tag verteilt die Bühne rocken wird. Freuen Sie sich auch auf afrikanische Trommelklänge von Issa Sow und den Auftritt der alevitischen Gruppe Yalin.

Auch für unsere Bad Honnefer Kinder haben wir aufgerüstet. Schöner können unsere Kinder und Enkelkinder sicher nicht werden, aber mal ein anderes Gesicht zeigen und sich beim Kinderschminken mit Ilona und Servet verwöhnen zu lassen, das bieten wir heute kostenlos an.

Neu ist eine Hüpfburg, die erstmals auf unserem Maifest die Jüngsten unter uns zum Toben bringen soll.

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei unserem Team rund um Ulla Studthoff für die Organisation des Maifestes bedanken. Viele helfende Hände sorgten im Vorfeld und sorgen jetzt auch vor Ort dafür, dass Sie sich wohlfühlen und einen erlebnisreichen Tag genießen können. Herzlichen Dank an alle Helferinnen und Helfer aus den Reihen der SPD.

Mein Dank gilt auch der Bad Honnefer Stadtverwaltung, die uns erneut ermöglicht hat, hier im Bad Honnefer Stadtpark unser Maifest feiern zu können. Und ohne den Bauhof der Stadt hätten wir heute kein Strom, kein Wasser und auch keinen Abfluss in den Toiletten. Herzlichen Dank für die erneut unbürokratische Hilfe!

Last but not least möchte ich mich bei dem Team des neuen MAXX Hotels unter der Leitung von Direktor Thomas Steger bedanken. Ohne diese fleißigen Helferinnen und Helfern säßen Sie heute auf dem Boden und auch die Getränke würden nicht fließen. Eine schlechte Vorstellung für unser traditionelles Maifest.

Sie sehen, nur vereint ist man stark!

Meine Damen und Herren,
sehr verehrte Gäste,
ein herzliches Willkommen von mir, im Namen der SPD, genießen sie das Fest! tk