Meine sehr verehrten Damen und Herren, unser Rat hat beschlossen, die voraussichtlichen Baukosten i.H. v. 4,476 Mio € den Bad Honnefer Bädern für den Neubau eines Lehrschwimmbeckens in Aegidienberg zur Verfügung zu stellen und im Haushalt 2019/2020 zu berücksichtigen. Der Rat nimmt damit den Beschluss des Betriebsausschusses zur Kenntnis und beschließt, die Planungen für einen Neubau in Aegidienberg einzuleiten. Die möglichen Zuschüsse Dritter sind vor der Ausschreibung der Baumaßnahme zu klären und dem Betriebsausschuss vorzulegen. Der Beschluss war quasi einstimmig.

Nur „Altmeister“ Manfred Rauw (79), Chef der FWG, stellte sich und seinen Kollegen im Rat die Frage, warum denn ein neues Hallenbad nicht im Tal gebaut werden könnte. Gute Frage. Im Tal, also im „echten Bad Honnef“, gibt es viel mehr Schulen oder Kindergärten, eben eine viel größere Zielgruppe für ein neues Hallenbad. Ich bin traurig. Meine allerbeste Freundin, Susanne Wolf, ist krank. Krebs. Susanne ist so unfassbar lebensbejahend, positiv und immer optimistisch. Ein wahrer Schatz. Manchmal ist das Leben echt grausam.

Aber Susanne ist zum Glück bewundernswert stark. Sie wird die Krebshölle überstehen. Da bin ich mir ganz sicher. Ich glaube, jetzt habe ich den berühmten Faden verloren, ich denke, das sagt man so, wenn einem nichts mehr einfällt. Heute ist Mittwoch. Gleich findet die Prunksitzung meiner geliebten KG Halt Pol statt. Wie immer eine Herausforderung für jeden Fotografen und Schreiberling. Hoffentlich breche ich auf der Bühne nicht vor laufender Kamera von Rainer Hombücher zusammen. Tja, man kann heutzutage auch nicht mehr unbeobachtet machen was man will.

Alle Kollegen der schreibenden Zunft haben ein wachsames Auge. Dazu kommen sozusagen noch die „hippen Blogger“: Eben Rainer Hombücher mit seiner gnadenlosen Videokamera und Thomas Scheben mit seinem Dauerauslöser. 400 Fotos pro Veranstaltung kriegt der locker hin. Hin und wieder schleppt sich auch noch mein alter Freund Holger Handt vorbei. Schrecklich, was Ärzte aus dem armen Kerl gemacht haben. Die Medienvielfalt in Bad Honnef ist enorm. Ob das alles auch Sinn macht, ist eine ganz andere Frage. Früher gab es im Fernseher zwei Programme: ARD und ZDF.

Heute gibt es gefühlt 500 Sender. Und wer hat nach wie vor die höchsten Einschaltquoten? Eben: ARD und ZDF. Zeitungen sterben aus. Heißt es. Trotzdem besagen Umfragen, dass besonders die deutsche Leserschaft trotz Internet noch immer gerne bedrucktes Papier in der Hand hält. Auch in Bad Honnef. Ich freue mich…