Millionengrab

0
1379

Foto: Zum Teil steht das sanierungsbedürftige Rathaus bereits auf „Krücken“.

Meine sehr verehrten Damen und Herren, Berlin hat eins, Hamburg hatte eins und wir haben jetzt auch eins, ein Millionengrab: Das Bad Honnefer Rathaus, das 1983 feierlich eröffnet wurde. Erbaut von dem Stararchitekten Joachim Schürmann, ausgezeichnet mit einem Architekturpreis.

Der Tagesordnungspunkt auf der Sitzungsunterlage der Ratssitzung am vergangenen Donnerstag kam eher unscheinbar daher: „Mittteilung der Verwaltung zu den Sanierungsarbeiten am Rathaus, einschließlich Tiefgarage“. Was Fabiano Pinto, Geschäftsbereichsleiter Städtebau, dann aber mitteilte, das ließ die Ratsmitglieder schlagartig erblassen: „Es fallen Sanierungs- und Optimierungskosten für das „neue“ Bad Honnefer Rathaus von rund 18 Millionen Euro an“.

Ein Neubau, so Pinto, würde nicht viel mehr kosten. Die aktuelle Situation des Rathauses sei eine unerquickliche Kombination von verschiedenen Defiziten aus der Bauzeit (!) und unterlassener Instandhaltung oder Modernisierung der Vorgängerregierungen.  Wie dem auch sei, das schmucke Rathaus ist marode, ebenso wie das Kurhaus, die städtischen Schulen und die Straßen. Zurück zum Rathaus.

Das wurde für 18 Millionen D-Mark gebaut, heute koste die Renovierung insgesamt 18 Millionen Euro. In Meckenheim sei für diese Summe ein nagelneues Rathaus entstanden, inklusive Veranstaltungshalle. Seit 2011 seien inzwischen bereits rund 4,2 Millionen Euro unter anderem in die Schadstoff- und in die Tiefgaragensanierung gesteckt worden und es habe eine umfassende Gebäudeuntersuchung gegeben.

Für weitere Maßnahmen, um das Gebäude wenigstens in einen „normalen Betriebszustand“ zu bringen, seien noch einmal 6,2 bis 8,2 Millionen Euro nötig, beispielsweise für Entwässerung, Außenanlagen, Betonsanierung oder Modernisierung der Technik. Im September wollen sich Rat und Verwaltung mit dem Thema auseinander setzen.

Zum Centrum e.V. : Bei der Einzelhandelssitzung am vergangenen Dienstag im „Karlottas“ präsentierte Thomas Bock den lang ersehnten Internetauftritt des Vereins: lebensart-badhonnef.de. „Einkaufen und Flanieren in der Innenstadt, das ist die Bad Honnefer Lebensart. Im Centrum Bad Honnef e.V. haben sich viele Einzelhänder, Unternehmen und Institutionen zusammengeschlossen“, so Bock, „auf den neuen Internetseiten haben wir diese unvergleichliche Einkaufswelt visualisiert und stellen ihre Macher vor“.