Honnefer Wassersportler erfolgreich bei der Langstrecke in Oberhausen

In guter Form zeigten sich die jungen Ruderer des Wassersportvereins Honnef beim Start in die Frühjahrssaison, die traditionell auf der 6000m Langstrecke in Oberhausen stattfindet.

Der 15-jährige Moritz Witten, der erstmals in der schweren Altersklasse der U17 Ruderer gestartet war, zeigte ein technisch wie physisch hervorragendes Rennen im Einer und erreichte einen tollen dritten Platz! Dieses Ergebnis ist umso bemerkenswerter, da er als „leichter Schwerer“ bei den Gegenwindbedingungen gegenüber seinen Konkurrenten körperlich noch unterlegen war.

Aber auch seine Mannschaftskollegen aus der Ruderjugend zeigten, dass sie über den Winter gut trainiert hatten. Noah Gockel und Joel Pütz sowie Joscha Lehnert und Lukas Meinelt erreichten in der leichten Zweierkombination einen guten siebten bzw. fünften Platz. Auch Jakob Kratz zeigte im schweren Einer der U19 Jugendlichen ein gutes Rennen und konnte sich gegen zahlreiche zuvor stärker eingeschätzte Ruderer durchsetzen. Mit einem tollen fünften Platz demonstrierte Jakob damit wie sehr sich konzentriertes und zielgerichtetes Arbeiten in den Wintermonaten lohnen kann.

Nun gilt es, weiter im Training an den verbliebenen Stellschrauben zu drehen, um bestmögliche Leistungen in der Saison abliefern zu können. sw