Im Rahmen der Jahresabschlusssitzung zogen die Mitglieder des Netzwerkes „Bad Honnef lernt Nachhaltigkeit“ Erfolgsbilanz und präsentierten ihr neues Logo unter dem die Aktivitäten des Netzwerkes in Zukunft ihren Wiedererkennungswert haben werden. Das Logo zeigt den Netzwerknamen über einer stilisierten grünen Hand. Damit verbinden die Netzwerkpartner ihre Aktivitäten für eine nachhaltige Entwicklung auf lokaler Ebene.

 Als verlässliche Bildungspartner sind die Stadt Bad Honnef, das Abwasserwerkes der Stadt Bad Honnef, die Internationale Hochschule Bad Honnef und die Bad Honnef AG im Stadt- und Versorgungsgebiet für die Verankerung von Bildung für nachhaltige Entwicklung aktiv. „Wir haben vor Ort Strukturen und neue Formate im Bereich der formellen und informellen Bildung und zur Verknüpfung vorhandener Lernsettings geschaffen“, sagte Netzwerkkoordinatorin Maria-Elisabeth Loevenich. Deshalb wird es auch im nächsten Jahr die Ausbildung von Energiedetektiven an Bad Honnefer Grundschulen, den BHAG Malwettbewerb zum Internationalen Tag des Wassers und die Schülerakademie des Abwasserwerkes der Stadt Bad Honnef zum Schutz der Ressource Wasser geben.

Darüber hinaus arbeitet das Netzwerk aus Schulen und Partnern an der Planung und Umsetzung des Projektes „Bad Honnef summt“. Dr. Dirk Krämer, Pädagoge im Gymnasium und an der Realschule Schloss Hagerhof, und Daniela Paffhausen von der Bad Honnef AG stellten erste Ergebnisse ihrer Zusammenarbeit vor. „Die Vorbereitungen für den Bau eines Insektenhotels sind in der Realschule Schloss Hagerhof bereits fest in Schülerhand“, berichtete Dr. Dirk Krämer. „Die erste Wildblumenwiese und der erste Standort für Infotafeln werden auf einem Gelände der Bad Honnef AG angelegt“, so Daniela Paffhausen. Nun kommt es auf die Unterstützung aus den Grundschulen an, die bei der Befüllung des Hotels und der Gestaltung des Geländes eingebunden werden sollen.

Im kommenden Jahr 2019 plant das Netzwerk neben seiner Aktivitäten zur  Landeskampagne „Schule der Zukunft-Bildung für Nachhaltigkeit NRW“ auch die  Konzeptionierung weiterer Standorte und Themenschwerpunkte zur Förderung der Biodiversität.

Text: Maria-Elisabeth Loevenich

Foto: Die Teilnehmenden des Netzwerktreffens „Bad Honnef lernt Nachhaltigkeit“  tagten diese Mal in der IUBH – v. l.: Susanne Eichholz-Legrand (IUBH Presse und Events), Stefanie Dörpinghaus (St.-Martinus-Grundschule), Daniela Paffhausen (Bad Honnef AG), Hans-Joachim Lampe-Booms (Betriebsleiter Abwasserwerk und Bad Honnefer Bäder), Maria-Elisabeth Loevenich (Netzwerkkoordinatorin), Danijela Kniebes (Theodor-Weinz-Grundschule), Dr. Dirk Krämer (Schule Schloss Hagerhof) und Johanna Högner (Wirtschaftsförderung Stadt Bad Honnef).