GASTRONOMIE: Bistro Ludwig eröffnete in der Hauptstraße

Ein eigenes Restaurant – diese Idee schwirrte schon seit seiner Ausbildung im Maritim Hotel Königswinter im Kopf von Robert Rechmann herum. Genau zur richtigen Zeit fiel ihm die Immobilienanzeige von dem denkmalgeschützten Haus in der Bad Honnefer Hauptstraße 26a in die Hände. Und das war dann gleich „Liebe auf den ersten Blick“, sagt er. Gutes Essen, guter Wein, entspannte Atmosphäre in legerem Ambiente, das gehört für den 31jährigen untrennbar zusammen.   

Nach über einem Jahr Vorbereitungszeit wurde sein „Bistro Ludwig“ im März diesen Jahres Wirklichkeit.  „Ludwig“, eine Hommage an den eigenen Großvater und dessen Namensvetter, den Großvater seiner Verlobten.

Nach der Kochausbildung galt es für ihn so viel Erfahrung wie möglich zu sammeln. So reiste Rechmann durch die Gourmet-Welt, arbeitete in England, fuhr mit einem Kreuzfahrtschiff über das Mittelmeer und entdeckte auf dem Weingut Buitenverwachting in Südafrika auch seine Liebe zum Wein.

Zurück im Rheinland arbeitete er im Vintage Köln, als Küchenchef im KölnSKY und in der Redoute Bonn und gab sein Wissen auch in Kochkursen der Kochateliers zum Besten. Seit 2019 lehrt er als Dozent an der IUBH.

Spätestens nach seiner Meisterprüfung stand für ihn dann felsenfest: Es wird ein eigenes Restaurant geben, das seine Kernkompetenz in erlesenen Weinen, kleiner & feiner Küche sieht, und das viel Wert auf Regionalität und Saisonalität legt. Bad Honnef ist für ihn der perfekte Standort. „Hier gibt es ausgezeichnete Restaurants mit qualitativ hochwertigen und sehr vielfältigen Angeboten“. Mit seinem „Bistro Ludwig“ will der Jungunternehmer eine Marktlücke schließen. Seine Spezialitäten heißen: Flammkuchen, Salate und Hausmannskost. „Unseren Vorfahren schmeckten schon, beispielsweise Rouladen, und die werden in 100 Jahren immer noch schmecken. Gutes Essen muss nicht unbedingt neu erfunden werden“. Zu Kaffee oder Wein gibt es begleitende Snacks, Käse, Dips, Süßspeisen oder hausgemachtes Brot. Die mediterrane Terrasse hinter dem Haus lädt dazu ein, all dies auch unter freiem Himmel zu genießen. bö