In ihrer turnusmäßigen Sitzung wählte die Bad Honnefer Bürgerstiftung ihren Vorstand und den Stiftungsrat neu.

Die Bürgerstiftung Bad Honnef hat neues Personal in der Führungsspitze. Vorstand und Stiftungsrat wurden turnusmäßig nach fünf Jahren neu gewählt. Neue Vorsitzende ist Annette Stegger. Sie löst Dorit Schlüter ab, die ehemalige Direktorin der Stadtsparkasse Bad Honnef. Aus beruflichen Gründen konnte sie nicht bei dem Wachwechsel anwesend sein.

In ihrer Amtszeit konnten über 150.000 Euro aus Stiftungserträgen und Spenden an gemeinnützige Projekte in Bad Honnef vergeben werden und das Stiftungskapital auf mehr als 900.000 Euro anwachsen. Für die neue Vorsitzende ist das die Messlatte für die zukünftige Arbeit. „Ich bin von der Idee der Bürgerstiftungen begeistert. Wir können uns glücklich schätzen, in Bad Honnef eine solche Institution zu haben“, sagte Stegger bei ihrer Vorstellung. „Bürgerstiftungen können eine Stadt erkennbar mitgestalten. Sie unterstützen das Ehrenamt und gemeinnützige Organisationen und fördern damit das, was eine Stadt menschlich und lebenswert macht. Wenn man so will, sie stärken die Seele der Stadt.“

Die Besonderheit der Bürgerstiftung sei ihre breite Handlungsmöglichkeit. Im Gegensatz zu anderen Stiftungen müsse sie sich nicht auf einen Zweck beschränken. Sie kann die ganze Bandbreite der gemeinnützigen Zwecke fördern und unterstützen, von sozialen Projekten, über Sport, Kultur, Denkmalpflege, Bildung bis hin zu Senioren- oder Jugendarbeit.

Stegger sieht sich und die Bürgerstiftung in der Rolle des Mittlers zwischen den Menschen in der Stadt, die sich auf der einen Seite ehrenamtlich engagieren und für ihre Projekte Unterstützung brauchen und denen auf der anderen Seite, die sich mit finanziellem Engagement für die Stadt einsetzen wollen. „Beide Seiten zeigen durch ihren Einsatz Bürgersinn und Liebe zu unserer Heimat.“

Neuer stellvertretender Vorsitzender ist Martin Schneider, der zusammen mit Paul Friedrich vom Stiftungsrat gewählt wurde. Die Finanzangelegenheiten werden weiterhin von einem Fachmann der Sparkasse geregelt von Matthias Weiler, Leiter der Kreissparkasse in Bad Honnef. Ergänzt wird der Vorstand durch Johanna Högner als Schriftführerin, die von der Stadt Bad Honnef entsandt ist.

Auch im Stiftungsrat, der die Arbeit des Vorstands begleitet, gibt es personelle Änderungen. Zwar bleibt mit Hellmuth Buhr der Vorsitz unverändert. Er ist einer der Gründerväter der Bürgerstiftung sowie Peter Brassel, ehemaliger Bürgermeister. Auch er ist weiterhin Mitglied im Stiftungsrat, wie auch Peter Endler. Stellvertreter bleibt Mathias Hupperich. Unverändert ist auch Otto Neuhoff als aktueller Bürgermeister Mitglied.

Neu im Gremium sind Gerd Lübbering, Jacob Walkembach und Ralf Klösgen von der Kreissparkasse. Heinrich Beth wechselte vom Vorstand in den Stiftungsrat. Der bisherige stellvertretende Vorstandsvorsitzend Olaf Wegner scheidet aus, ebenso die Stiftungsratsmitglieder Wally Feiden, ehemalige Bürgermeisterin, und Winfried Bühne. Mit Blumen wurde ihnen zum Abschluss gedankt.