Foto: Nicole Westig mit ihrem Büroleiter Benedikt Limbach

Im Deutschen Bundestag ist Nicole Westig (FDP) zuständig für das brandaktuelle Thema „Pflege“. „Der Wert einer Gesellschaft zeigt sich auch darin, wie wir mit den Schwachen umgehen. Ich möchte zeigen, dass Freie Demokraten empathisch sind und Lösungen anbieten, um den Pflegenotstand zu beseitigen. Es muss aber klar sein, dass dies nicht zu Lasten der nachfolgenden Generationen gehen darf,“ sagt sie.

Mit ihren beiden Kindern Felix und Laetitia lebt sie in Bad Honnef in fußläufiger Nähe zum Rhein. „Den Ausgleich zu Beruf und Politik bietet mir der Sport: Ich schwimme gern, liebe Inline-Skaten, Wandern und Skilaufen, das ich erst mit 45 Jahren gelernt habe. Als Genussmensch koche ich leidenschaftlich gern, am liebsten für meine Familie und Freunde. Die langen Staus auf dem Weg zur Arbeit überstehe ich am besten mit Hörbüchern, mein liebstes Urlaubsland ist Italien“. Zum Termin in ihrem Büro am Rathausplatz kommt sie knapp 2 Minuten zu spät, weil: „Ich war im Freibad auf der Insel noch ein paar Runden schwimmen“.

Empfangen werde ich von Büroleiter Benedikt (Benny) Limbach. „Beim Aalkönigsfest habe ich Benny gefragt, der hier im Ort ja bestens vernetzt ist, ob er jemanden kennen würde, der mein Büro leiten könnte, und da hat er sich gleich selbst beworben“ schmunzelt sie. „Seine Mitarbeit ist der pure Luxus für mich“. Limbach koordiniert die Termine im Wahlkreis, organisiert Bürger- Sprechstunden und sorgt für die inhaltliche Zuarbeit. Zwei Wochen im Monat verbringt Westig in Berlin. Die Sitzungswochen dort sind vollgepackt mit Terminen. Montags tagt die Landesgruppe NRW, Dienstags ist Gremien- und Fraktionstag, Mittwochs tagen die Ausschüsse, dann finden die Bundestagssitzungen im Plenum statt, oft bis spät in die Nacht. Freitags geht´s dann mit dem Flieger zurück in die Heimat.

Da Westig einen engen Draht zur hiesigen Kommunalpolitik hat, wartet auch in ihrem Bad Honnefer Büro eine Menge Arbeit auf sie. Zurück nach Berlin: Zeit für ihre sportlichen Aktivitäten bleibt ihr dort kaum. Immerhin ist ihre Wohnung in der Bundeshauptstadt groß genug, damit ihre Kinder samt Freunde dort hin und wieder auch übernachten können. Über ihre „Kollegen“ in Berlin sagt sie: „Die Bundeskanzlerin ist freundlich, wertschätzend und herzlich“. Einen guten Draht habe sie zu den „Grünen“. Wolfgang Schäuble, Claudia Roth oder Wolfgang Bosbach seien sehr angenehme Menschen mit feinem Humor. Und: „Die Abgeordneten der AFD sind dagegen sehr unangenehm. Unter allen demokratischen Parteien gibt es in bestimmten Fragen einen Konsens und Spielregeln, an die sich alle Fraktionen halten. Darin findet sich die AfD nicht wieder. Die kennen keine demokratische Kultur.“

Natürlich „zoffe“ man sich auch mal im Bundestag im Sinne der Sache, aber danach könne man sich auch wieder in die Augen schauen und zusammen ein Bier trinken gehen. Aber eben nicht mit den Abgeordneten der AFD.

Ansonsten vergleicht Westig das Regierungsviertel in Berlin mit Bad Honnef: „Jeder kennt hier jeden“. Ein und aus gingen dort beispielsweise auch die Bad Honnefer Friedhelm und Fabian Ost, Annette und Manfred Stegger oder Simon Selzer.

Seit September 2017 ist Nicole Westig Mitglied des deutschen Bundestages und pflegepolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion. Sie ist Schriftführerin und ordentliches Mitglied im Ausschuss für Gesundheit. Im Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung ist sie stellvertretendes Mitglied. Zudem ist sie Kreisvorsitzende der FDP Rhein-Sieg und Beisitzerin im Landesvorstand der FDP NRW.

Nicole Westig wurde 1967 in Menden in Westfalen geboren und kam mit 20 Jahren ins Rheinland. In Bonn studierte sie Romanistik und Öffentliches Recht, neben dem Studium arbeitete sie für Bundestagsabgeordnete. Nach dem Magisterabschluss war sie zunächst für einen Wirtschaftsverband tätig, später freiberuflich in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Viele Jahre arbeitete sie als Kreisgeschäftsführerin der FDP Rhein-Sieg und für den nordrhein-westfälischen FDP-Fraktionsvorsitzenden und heutigen Landtagsvizepräsidenten, Dr. Gerhard Papke.

Ein Schmankerl am Rande: Nicole Westig hat Siebengebirgswein vom Weingut Pieper in den Berliner Regierungskreisen hoffähig gemacht. Vielleicht ist das der Grund für den derzeitigen Erfolg der FDP mit dem Bad Honnefer Aalkönig Christian Lindner an der Spitze.                                                                                                               Helmut Böndel