Outdoor-Gestaltung – denn der Sommer ist endlich da

Der Sommer ist nun endgültig angekommen und mit einer stilvollen Outdoor-Gestaltung wird er gebührend willkommen geheißen. Denn die weißen Plastikmöbel und der Sonnenschirm mit Firmenlogo gehören längst der Vergangenheit an und machen damit Platz für stylische Outdoor-Pools, geschmackvolle Terrassenmöbel und natürlich viel Stil, Eleganz und Design.

KOS: Ein Minipool für die Terrasse

Der Hersteller Zucchetti.Kos stammt aus der Feder des Designstudios Ludovica+Roberto Palomba. Der Entwurf aus dem Jahre 2015 stellt den ersten freistehenden Überlauf-Pool im Kleinformat dar. Die perfekte Geometrie des kreisrunden Whirlpools wird durch die optischen Effekte unterstrichen, die durch das breite Band am Beckenrand erzeugt werden und dadurch den Eindruck einer vollständig geschlossenen Wasseroberfläche vermitteln.

Mit einem Durchmesser von 2.3 m bietet er für bis zu 6 Personen einen herrlichen Platz zum Entspannen, Regenerieren und Genießen. Vor allem nachts ist das Relaxen im Minipool, der von einem LED-Unterwasser-Farblichtsystem beleuchtet wird ein unvergleichliches Erlebnis unter dem leuchtenden Sternenhimmel.

Nestrest von Dedon Zwischen Himmel und Erde genießen

Die innovative Struktur des Hänge- oder Stehsessels Nestrest schenkt Ihnen ein einzigartiges Gefühl von Geborgenheit, Sicherheit und Entspannung. Die Ikone des modernen Designs ist in einer ganz besonderen Flechttechnik gefertigt, die es erlaubt, vom Inneren aus alles im Blick zu behalten, während unerwünschte Beobachter nicht in den geschützten Bereich vordringen können.

Der Entwurf von Daniel Pouzet und Fred Frety beeindruckt jedoch auch von außen mit seiner organischen Form, die sowohl an natürliche Tropfen als auch an die Kuppel buddhistischer Tempel erinnert und damit automatisch für Urlaubsgefühle sorgt.

raum-fuer-die-sinne-kolumne-torsten-mueller-bad-designBereits 2006 wurde Torsten Müller vom Magazin SCHÖNER WOHNEN als Top-Designer vorgestellt, inzwischen setzt er europaweit Maßstäbe in der Spa- und Raum-Architektur. Gefragter Berater internationaler Hersteller und Handwerksbetriebe wie auch Moderator und Trendscout für Messe-Runs mit der Presse für Branchenmessen und Kongresse wie IMM Cologne, ish Frankfurt und IFH/Intherm in Nürnberg.Die Welt am Sonntag zählte ihn zu den Top 30 der deutschen Bad-& Spa-Designer. 2011 nannte ihn die Frankfurter Rundschau unter den europäischen Top-Adressen der Ritualarchitektur. Ebenso als zukunftsweisend bezeichnete das Magazin „Das Bad“ seine Bad-Designs und Lichtkonzepte. Torsten Müller ist als Trendscout auf allen europäischen Lead-Design-Messen von Paris bis Mailand unterwegs. Prämiert wurden zudem von ihm entworfene Messestand-Designs, ebenso waren von ihm designte Produkte für den German Design Award nominiert.

Weitere Designtrends für Spa- und Raumarchitektur finden Sie unter www.design-bad.com