9.Uniformappell der Bad Honnefer Stadtsoldaten

Daniel Behr hat den Durchblick. Seinen Adleraugen entgeht nichts, wenn er die Uniformen seiner spielenden und tanzenden Kollegen inspiziert. Ein fehlender Knopf, ein Fleck, ein schlecht sitzender Schal oder gar fehlende Utensilien an der Uniform werden ohne Gnade bestraft: Ein Kasten Bier. Beim diesjährigen Uniformappell kamen so ganz schnell 45 Kisten Bier zusammen. Das  könnte für die sehr kurze Session eventuell reichen. Zum Appell versammeln sich die Honnefer Jecken traditionell vor dem Gasthaus Vierkotten. Dabei war auch das designierte Dreigestirn (Prinz Michael, Jungfrau Winfried und Bauer Johannes) der KG Halt Pol. Mit einem kleinen karnevalistischen Programm wurde der Appell abgerundet.