Die verstorbene Kollegin Trude Herr hat es schon vor langer Zeit gewusst: „Niemals geht man so ganz…“, so hieß ihr größter Hit. Stimmt. Peter Schütten hat sich heute in der Lanxess Arena vor riesiger Pressekulisse nach 47 Jahren von den Fööss verabschiedet.

Aber: „Bei einigen großen Konzerten werde ich noch dabei sein“. Schütten, Gründungsmitglied der legendären Bläck Fööss, „ich habe ja mein Leben lang nichts anderes gemacht“, will sich nun intensiver um seine Familie kümmern.

Und: „Eben einfach kürzer treten“. Sein Nachfolger heißt Pit Hupperten, ein Allrounder, der zuvor sieben Jahre lang in der Tommy Engel- Band spielte. Bereits im Januar 2017 hatte sich Sänger Kafi Biermann von der Gruppe verabschiedet und Mirko Bäumer wurde Frontmann der Kultband.

 Von ursprünglich sechs Gründungsmitgliedern sind nun noch drei aktiv: Günther Antonius „Bömmel“ Lückerath, Hartmut Reinhold Priess, Ernst „Erry“ Josef Stoklosa. bö