Räume & Innenarchitektur

Für ein positives Wohlbefinden.

Räume sind das Spiegelbild der inneren Haltung. Vermitteln Sie, was Sie sich selbst gönnen, Ihr persönliches Wohlbefinden positiv verstärkt. Der Schlüssel ist das Design, das Zusammenspiel von Raum, Licht, Wahrnehmung, Stimmung und Ausstrahlung – das ein guter Designer und Berater authentisch in Szene setzt. Vielleicht steht es für Sie schon lange fest, in welchem Design Sie Ihr Zuhause einrichten wollen. Vielleicht haben Sie ein Ambiente oder Design im Kopf, das Sie bei der Gestaltung inspiriert? Aber am besten kontaktieren Sie einen professionellen Designer und erfahrenen Planer, um innovative Design Ideen und die neuesten Interieur-Trends in Ihrem Heim exklusiv umzusetzen.

Veranstaltungstipp: Martinimarkt in Bad Honnef 2018

Bei jeder Gestaltung sind zuerst eine gründliche Bedarfsanalyse nötig und unter Umständen mehrere Entwürfe, wie man den neuen „Raum für die Sinne“ gestalten möchte. Ein Beispiel dazu Deckendesign – Obwohl die Grundfläche einer Decke jener des Raumes entspricht, führt diese bis zum heutigen Tag ein eher stiefmütterliches Dasein. Abgesehen von eingebauten Lampen und Leuchten scheint diese kaum in dem Vokabular vieler Innenarchitekten zu existieren. Dass man mit der Gestaltung der Decke spannende, einzigartige und vor allem unerwartete Effekte erzielen kann, beweisen Ihnen einige Entwürfe und Umsetzungen auf der Online Seite. Aber wünschen wir uns alle zuerst einmal zum Martinimarkt 2018 einen strahlend blaue Himmel – notfalls – halt dann im Gäste-WC. Sehen wir uns? Auf ein Gläschen?

raum-fuer-die-sinne-kolumne-torsten-mueller-bad-designBereits 2006 wurde Torsten Müller vom Magazin SCHÖNER WOHNEN als Top-Designer vorgestellt, inzwischen setzt er europaweit Maßstäbe in der Spa- und Raum-Architektur. Gefragter Berater internationaler Hersteller und Handwerksbetriebe wie auch Moderator und Trendscout für Messe-Runs mit der Presse für Branchenmessen und Kongresse wie IMM Cologne, ish Frankfurt und IFH/Intherm in Nürnberg.Die Welt am Sonntag zählte ihn zu den Top 30 der deutschen Bad-& Spa-Designer. 2011 nannte ihn die Frankfurter Rundschau unter den europäischen Top-Adressen der Ritualarchitektur. Ebenso als zukunftsweisend bezeichnete das Magazin „Das Bad“ seine Bad-Designs und Lichtkonzepte. Torsten Müller ist als Trendscout auf allen europäischen Lead-Design-Messen von Paris bis Mailand unterwegs. Prämiert wurden zudem von ihm entworfene Messestand-Designs, ebenso waren von ihm designte Produkte für den German Design Award nominiert.

Weitere Designtrends für Spa- und Raumarchitektur finden Sie unter www.design-bad.com