Foto: Besprechung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes vor den Plänen im Bad Honnefer Rathausbüro mit (v. l. ) Fabiano Pinto (Leiter Geschäftsbereich Städtebau), Bürgermeister Otto Neuhoff, Dirk Wiehe (Fachdienstleiter Stadtplanung) und Arne Vollmar (Mitarbeiter Fachdienst Stadtplanung).

Integriertes Handlungs-Konzept

Das Integrierte Stadtentwicklungskonzept ist auf einem guten Weg: Das Rahmenkonzept für die Gesamtstadt, das vom Rat der Stadt Bad Honnef im Dezember 2016 beschlossen worden war, ist abschließend erarbeitet und veröffentlicht. Aktuell kann es auf der Homepage der Stadt Bad Honnef eingesehen werden und steht unter www.bad-honnef.de zum Download bereit (Button ISek auf der Startseite oder unter der Rubrik Planen, Bauen & Umwelt/Stadtplanung).

Das Rahmenkonzept analysiert Stärken und Schwächen der Stadt Bad Honnef und benennt die Leitziele der Stadtentwicklung für die kommenden Jahre bis etwa 2030. Es enthält einen Bericht und jeweils eine Karte für die Tal- und Berglage von Bad Honnef.

Integriertes Handlungs-Konzept (InHK)
Das Rahmenkonzept für die Gesamtstadt ist die Grundlage für das als nächstes vorgesehene Integrierte Handlungs-Konzept (InHK), das die Mitarbeitenden des Geschäftsbereichs Städtebau zusammen mit dem Planungsbüro Norbert Post – Hartmut Welters Architekten und Stadtplaner derzeit erarbeiten. Das Integrierte Handlungs-Konzept wird zunächst für die Innenstadt und das Rheinufer bis nach Rhöndorf erstellt. Aus ihm werden konkrete Projekte entwickelt, dazu Fördermittel beantragt und die Umsetzung konkreter Baumaßnahmen abgeleitet. Derzeit ist beabsichtigt, Anfang 2018 einen Förderantrag auf Mittel der Städtebauförderung bei der Bezirksregierung Köln zu stellen.

Rückblick auf die Entstehung des ISeks

Seit Sommer 2015 war das Rahmenkonzept für die Gesamtstadt des ISeks von den Mitarbeitenden der Stadtverwaltung und dem beauftragten Planungsbüro RMP Stefan Lenzen Landschaftsarchitekten in Zusammenarbeit mit dem Büro Norbert Post – Hartmut Welters Architekten und Stadtplaner GmbH in Angriff genommen worden. Am 20. August 2015 hatte die Auftaktveranstaltung stattgefunden, an der mehr als 160 Bürgerinnen und Bürger teilgenommen hatten. Sie hatten Ideen und Anregungen zur Stadtentwicklung diskutiert. Im Sommer 2016 war der Entwurf des Rahmenkonzepts in den Ausschuss für Stadtentwicklung, Planen und Bauen eingebracht und von den politischen Fraktionen in einer intensiven Dialogphase beraten worden. Nach der umfassenden Überarbeitung konnte das Rahmenkonzept anschließend vom Rat beschlossen werden.

Foto: Besprechung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes vor den Plänen im Bad Honnefer Rathausbüro mit (v. l. ) Fabiano Pinto (Leiter Geschäftsbereich Städtebau), Bürgermeister Otto Neuhoff, Dirk Wiehe (Fachdienstleiter Stadtplanung) und Arne Vollmar (Mitarbeiter Fachdienst Stadtplanung).