Das neue Kurhaus ist fertig es glänzt und strahlt. Nun werden wieder die Ansprüche einer Kur in Bad Honnef möglich? Ob es um das Aal-Königsfest geht oder aber wenn der Circus Comicus Maximus dort seine lustigen Partys wieder feiert. Haben wir denn jetzt wieder das Recht auf eine Kur?

Wechselbäder nach Pfarrer Kneipp

Wer was anderes möchte, wäre vielleicht mit Pfarrer Kneipp gut beraten. Nun dazu brauchen sie nicht im Kurort Bad Honnef zu suchen, das könnten Sie sich auch zu Hause geben. In der Form von therapeutischen Fußbädern und kalten Anwendungen durch Güsse, Armen und Ellenbogen Bäder und Waschungen. Die mittlerweile auch im eigenen private Spa zu Hause sind. Die Anwendungen reichen von kalten oder warmen Fußbädern über Sitzbäder bis hin zum Vollbad. Und regelmäßig angewendet, können diese Behandlungen dazu beitrage ihre Vitalität sowie ihr Immunsystem zu stärken. Ja kalte Güsse und Wechselbäder waren schon immer ein gutes Instrument für die Vitalität des eigenen Körpers.

Das ist bereits Duschsysteme gibt die diese Programme selbsttätig abrufen versteht sich ja von selbst. Wie wäre es am Morgen mit einem taufrischen erfrischenden Nebelstoß?

Rund zwei Jahre unseres Lebens verbringen wir im Badezimmer. Und dieses ist in den letzten Jahren mehr und mehr zum vollwertigen Wohnraum avanciert. Der Aufenthalt im Bad ist dabei längst nicht mehr reine Routine, sondern eine «kleine Auszeit» vom Alltag. Vermutlich können wir das nun doch alle ein wenig mehr gebrauchen. Oder doch lieber im Flieger nach Palma? Vermutlich wäre eine Dusche die „ihre Sinne“ klärt wohl sinnvoller oder?

FĂĽr das Jahr 2020 sieht der mehrfach ausgezeichnete Bad-, Spa- und Interior-Designer Torsten MĂĽller einen Trend zum Luxus im Bad.

Heilquellen..lang, lang ist es her.

raum-fuer-die-sinne-kolumne-torsten-mueller-bad-design

Bereits 2006 wurde Torsten MĂĽller vom Magazin SCHĂ–NER WOHNEN als Top-Designer vorgestellt, inzwischen setzt er europaweit MaĂźstäbe in der Spa- und Raum-Architektur. Gefragter Berater internationaler Hersteller und Handwerksbetriebe wie auch Moderator und Trendscout fĂĽr Messe-Runs mit der Presse fĂĽr Branchenmessen und Kongresse wie IMM Cologne, ish Frankfurt und IFH/Intherm in NĂĽrnberg.Die Welt am Sonntag zählte ihn zu den Top 30 der deutschen Bad-& Spa-Designer. 2011 nannte ihn die Frankfurter Rundschau unter den europäischen Top-Adressen der Ritualarchitektur. Ebenso als zukunftsweisend bezeichnete das Magazin „Das Bad“ seine Bad-Designs und Lichtkonzepte. Torsten MĂĽller ist als Trendscout auf allen europäischen Lead-Design-Messen von Paris bis Mailand unterwegs. Prämiert wurden zudem von ihm entworfene Messestand-Designs, ebenso waren von ihm designte Produkte fĂĽr den German Design Award nominiert.

Weitere Designtrends fĂĽr Spa- und Raumarchitektur finden Sie unter www.design-bad.com